Seite 2 von 2

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Verfasst: 6. Jul 2019, 13:27
von Kitty
Die Saunders Schutzkappe wiegt 33 Grain.

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Verfasst: 6. Jul 2019, 15:32
von JokerAC
Ob die 2 Gramm Unterschied am WA so viel ausmachen?
Ich glaube da nicht so recht daran.

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Verfasst: 6. Jul 2019, 15:37
von heisem
Kitty hat geschrieben:
6. Jul 2019, 13:27
Die Saunders Schutzkappe wiegt 33 Grain.
Danke, Kitty. Das sind dann etwas über 2,1 g. Da hat mich meine Erinnerung etwas getrübt. Aber auch 2,1 g sind schon etwa 10% einer Pfeilmasse, die zudem noch an langem Hebel klebt. Das will erstmal beschleunigt werden...

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Verfasst: 6. Jul 2019, 15:45
von Kitty
JokerAC hat geschrieben:
6. Jul 2019, 15:32
Ob die 2 Gramm Unterschied am WA so viel ausmachen?
Ich glaube da nicht so recht daran.
Wie ich oben schon schrieb.
Auf 70m macht das bei mir schon etwa 5 Ringe Höhenversatz aus. Die ganze Passe saß mit dem Teil am unteren Wurfarm unten auf der Auflage zwischen 2 und 3. Das waren mit 6 Pfeilen vielleicht 15 Ringe. Ich habe das Teil entfernt und die nächste Passe versammelte sich auf Höhe Gold im Roten und Gold. Das waren mindestens 30 Ringe mehr.

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Verfasst: 6. Jul 2019, 20:41
von ullr
So. Ich habe es jetzt mal etwas ausführlicher gerechnet.
Angenommen wird eine zusätzliche Masse an einem Wurfarm von 2g.
Ausgangspunkt:
Endhaltekraft: 180N [40lbs]

1. dyn. relevante Wurfarmmasse: 70g (konventioneller Wurfarm)
Pfeilmasse 17,4g
Pfeilanfangsgeschwindigkeit: 65,4m/s
Treffpunkt auf 70m: Null. ;) Also Mitte des Kreuzchens.
Wird die Wurfarmmasse an einer WA- Spitze um 2g erhöht, ändert sich die
Pfeilanfangsgeschwindigkeit auf: 65,2m/s
Ablage auf 70m: -4cm.

2. dyn. rel. Wurfarmmasse: 50g (High Tech Wurfarm) alle anderen Größen, auch das Auszugsdiagramm, bleiben unverändert.
Pfeilanfangsgeschwindigkeit: 67,5m/s
Treffpunkt auf 70m: Null. ;) Also Mitte des Kreuzchens.
Wird die Wurfarmmasse an der Spitze um 2g erhöht, ändert sich die
Pfeilanfangsgeschwindigkeit: 67,3m/s
Ablage auf 70m: -3,5cm
Also die Kappe hätte mit Sicherheit keinen Einfluss auf die Außenballistik. Wenn die Pfeilmasse erhöht wird, wäre der Einfluss noch geringer
Was für mich nicht rechenbar ist, wäre die Änderung der Synchronisation der Wurfarme. Die würde eine Änderung des Drehens des Bogens während der Pfeil beschleunigt wird verursachen und damit eine Änderung des Abgangswinkels.
Gruß, schönes Wochenende und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Verfasst: 8. Jul 2019, 10:45
von ullr
Mich hat diese Fragestellung ein klitzebisschen neugierig gemacht. Deshalb habe ich das Ganze zu einem Artikel über den Zusammenhang zwischen dyn. rel. Wurfarmmasse, Sehnenmasse, Auszugsdiagramm verarbeitet.
Eine Bemerkung in eigener Sache: Meine Artikel können hier im Forum zitiert, kritisiert, weiterverarbeitet werden. Ich habe überhaupt nichts dagegen wenn sie im Verein zur Weiterbildung verwendet werden. Eine Notiz über die Herkunft ist selbstverständlich Höflichkeitssache. Meine Website ist nicht kommerziell, sondern rein privat, der Wissensvermittlung im Bogensport gewidmet.
Gruß, und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Verfasst: 11. Sep 2019, 16:36
von pfeilindemitte
In den 80ern hatten einige WA diese kleinen Kappen, die man auch kaum entnehmen konnte, somit auch f den Schussgebrauch. Ich habe sie noch dran und finde nach dem Spine nicht, dass sie an Wumms verlieren. Das bisschen im Promillebereich ist wahrsch uninteressant

viell. stabilisieren sie den Bogen ja :D :D