kurze Fragen - kurze Antworten

Hier könnt ihr Fragen loswerden, welche ihr keiner spezifischen Kategorie zuordnen könnt
Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 800
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: kurze Fragen - kurze Antworten

Beitrag von ullr » 9. Jan 2021, 10:45

bettwurst hat geschrieben:
8. Jan 2021, 21:16
Für Verbesserungsvorschläge bin ich offen. Ist ja mein erster Versuch, so dass ich ein bisschen vorsichtiger war. Fühlt sich auch schon besser an, als vorher. Aber wenn es noch besser geht, wieso nicht?

Ich bin mir aber nicht ganz sicher, was ihr genau meint. Quasi gemäß den roten Linien den Griff noch breiter machen? Die wären so ungefähr in dem Bereich, in der die Hand den Griff berührt.

...
Nein. Eher schmaler. Mit relativ "scharfen" Kanten. Compoundschützen haben beispielsweise sehr kleine Druckflächen. Das geht da aber besser, weil die Endhaltekraft sehr klein ist. Beim Recurve kommt man schnell an eine Schmerzgrenze.
Merke: Handschmeichler sind keine guten Waffengriffe.
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 333
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: kurze Fragen - kurze Antworten

Beitrag von Kitty » 9. Jan 2021, 22:56

bettwurst hat geschrieben:
8. Jan 2021, 21:16
@Kitty: Ne Lackieren is nix. Fühlt sich nicht gut an. Wird bei Farblack auch so sein, wie bei dem Klarlack, den ich wieder abgeschliffen hab.
Mir ging es um die Mehr- vs. Einfarbigkeit. Also ein Ästhetischer Einwurf. Würde mir nicht gefallen, wenn das Ding grün, braun usw. ist.
Zur Oberflächenbearbeitung kann ich nichts sagen. Muss jeder selbst wissen.
BOGEN: MK Alpha RH~Uukha VX1000 68"~ca. 36# bei 29,7"~BYC8125G 16 Strang ~Shrewd VBar
~Easton X10 Stabis~Tec-hro Microclicker~Shibuya Ultima Rest~Beiter Button~SureLoc Quest X
PFEILE: Easton RX7 21.525 & ACE 670

Benutzeravatar
bettwurst
Beiträge: 36
Registriert: 14. Jul 2019, 12:55

Re: kurze Fragen - kurze Antworten

Beitrag von bettwurst » 10. Jan 2021, 14:55

@Kitty: Ich versteh dich total und bin voll bei dir :--) Daher kam ich ja überhaupt auf die Idee des Lackierens. Aber nach der Klarlackerfahrung muss sich die Optik hinten anstellen. Fühlte sich nicht nur unschön an, es wurde auch noch rutschig.

@ullr: Interessanter Merksatz. Das Compounder ihre Griffe sogar demontieren, habe ich schon öfter gehört. Also gut. Möglichst schmal mit scharfen Kanten... dann werd ich mein Glück probieren und meine Schmerzgrenze ausloten.

Wird wirklich mal wieder Zeit, auf den Platz / in die Halle zu können. Auf Dauer nur auf vier Meter zu schießen, ist schon doof und nicht viel aussagend, was Trefferbilder betrifft.
Frag drei Leute und du bekommst vier Meinungen...
MK Alpha / OK Archery Scorpio (37# bei 30,5" Auszug) / Aurel Oryx 500/.001 - 31,5" /
Shibuya Ultima II / Shibuya DX Button / Beiter-Klicker / Avalon Tec X-Stabi

b_der_k_te
Beiträge: 271
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: kurze Fragen - kurze Antworten

Beitrag von b_der_k_te » 10. Jan 2021, 16:54

Was doch grundsätzlich auch möglich sein sollte ist den Griff in einer gewünschten Farbe zu lackieren und danach dann Dein Osmo Topoil High Solid drauf zu geben...

Griffanpassungen sollte man meiner Meinung nach sehr langsam angehen. Klar diese Tipps sind schon mal gut zu hören, doch sollte man sich stets gründlich überlegen welche Maßnahmen davon für einen selbst passend sein konnen. Und wenn man mal einen Griff passend modifiziert hat, dann sollte man den doch ein paar Monate lang verwenden bis man den nächsten Schritt der Modifizierung in Angriff nimmt. Es geht da dabei darum sich selbst kennen zu lernen, welche Handhaltung soll vom Griff unterstützt werden, welche Reizpunkte (Kanten) braucht man, oder welche stören womöglich.

Henning spricht in einem seiner Tuning Videos auch mal über diese Referenzkante am Griff. Er führt an, wenn die Kante zu exzessiv eingesetzt wird - vor allem dann wenn sie eben noch recht weit außen ist - dann kann man ohne es eigentlich zu wollen schon mal ein Drehmoment in dem Bogen einbringen. Sprich, eine Kante als Referenzlinie zu haben heißt nicht das dort der Druckpunkt sein soll. Der Druck sollte schon noch in die Mitte des Bogens eingebracht werden.

Benutzeravatar
bettwurst
Beiträge: 36
Registriert: 14. Jul 2019, 12:55

Re: kurze Fragen - kurze Antworten

Beitrag von bettwurst » 10. Jan 2021, 22:05

Ne. Wenns lackiert ist, kann man nicht mehr ölen und umgekehrt. Auf beiden Hochzeiten tanzen geht nicht. Akzeptiert es, dass ich den Griff nun öle, statt zu lackieren ;)

Ich hab jetzt 1,5 Jahre einfach nur geschossen, ohne mich um das Equipment zu kümmern. Ich habs so benutzt, wie gekauft. Bzw. habe ich das MT mit dem Holzgriff auch erst ein paar Wochen.

Aufgrund Corona hab ich jetzt Zeit und Lust, bisschen zu basteln. Irgendwas muss man ja mit seiner freien Zeit anfangen... Ist auch nicht so, dass ich bis an meine Schmerzgrenze gehe. Habe den Griff in der Senkrechten auf beiden Seiten jetzt etwas begradigt und schieß damit erstmal ein paar Tage.

Aber das mag ich so am Bogenschießen. Fragt man vier Leute, was gut ist, bekommt man fünf Meinungen :lol:
Frag drei Leute und du bekommst vier Meinungen...
MK Alpha / OK Archery Scorpio (37# bei 30,5" Auszug) / Aurel Oryx 500/.001 - 31,5" /
Shibuya Ultima II / Shibuya DX Button / Beiter-Klicker / Avalon Tec X-Stabi

b_der_k_te
Beiträge: 271
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Griffschale Form

Beitrag von b_der_k_te » 11. Jan 2021, 01:16

Grins,
dann ist das wohl der richtige Zeitpunkt mal zwei von meinen drei Griffschalen zu präsentieren. Alles Rechtshand.
Griff mod WinAct_02_klein.jpg
Hier war die Idee gut spürbare Anhaltspunkte zu schaffen.

Bogengriff 03_klein.jpg
Ein paar Jahre später habe ich wieder Masse aufgebaut und nach dem Vorbild der Border-Bögen modelliert. Hauptkriterium war die Lebenslinie der Hand nicht auf dem Griff zu haben.

Bogengriff 04_klein.jpg
Modifizierter Jager-Griff für ein anderes Mittelstück. Der weiße Strich links vom Pivot Point, da habe ich das schmäler schleifen des "Halses" übertrieben und bin durch das Plastik durch. Das Loch ist dort mit Modelliermasse von innen zu gestopft.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

b_der_k_te
Beiträge: 271
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: kurze Fragen - kurze Antworten

Beitrag von b_der_k_te » 11. Jan 2021, 01:18

Die Grifflächen sind leicht abgeschrägt. So rutscht der Bogen - wenn die Griffschale doch mal rutschen sollte - in die Hand hinein und nicht heraus.
Bogengriff 01_klein.jpg
Mittlerweile (Sommer 2020) haben alle noch zusätzlich so ein Abstütz-Keil a lá Kaminski oberhalb des Pivot Points, auch wenn ich dort möglichst vermeide Kontaktdruck zu haben. Fotos gibt es davon noch keine.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Sven
Beiträge: 5
Registriert: 28. Dez 2020, 15:57

Re: kurze Fragen - kurze Antworten

Beitrag von Sven » 16. Jan 2021, 20:55

An meinem Booster Ovation Extreme Visier hat der Schlitten die aufgeklebte Skala mitgenommen, weiß jemand wo man so etwas als Ersatz herbekommt?

Da das Visier schon ein bisschen in die Jahre gekommen ist und mir qualitativ noch nie wirklich zugesagt hat, wäre ich auch für eine gut verarbeitete aber erschwingliche (max 200€) Alternative offen, falls sowas existiert.

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 333
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: kurze Fragen - kurze Antworten

Beitrag von Kitty » 17. Jan 2021, 14:14

Sven hat geschrieben:
16. Jan 2021, 20:55
Da das Visier schon ein bisschen in die Jahre gekommen ist und mir qualitativ noch nie wirklich zugesagt hat, wäre ich auch für eine gut verarbeitete aber erschwingliche (max 200€) Alternative offen, falls sowas existiert.
Es gibt auf dem Gebrauchtmarkt immer wieder Shibuya Visiere. Ich würde mal z. B. bei Kleinanzeigen suchen.
BOGEN: MK Alpha RH~Uukha VX1000 68"~ca. 36# bei 29,7"~BYC8125G 16 Strang ~Shrewd VBar
~Easton X10 Stabis~Tec-hro Microclicker~Shibuya Ultima Rest~Beiter Button~SureLoc Quest X
PFEILE: Easton RX7 21.525 & ACE 670

Sven
Beiträge: 5
Registriert: 28. Dez 2020, 15:57

Re: kurze Fragen - kurze Antworten

Beitrag von Sven » 18. Jan 2021, 09:07

Guter Tipp, an den Gebrauchtmarkt habe ich gar nicht gedacht. Vielleicht finde ich ja ein gutes Ultima

Antworten