Zugkraft

Hier könnt ihr Fragen loswerden, welche ihr keiner spezifischen Kategorie zuordnen könnt
TJapke
Beiträge: 6
Registriert: 26. Aug 2019, 15:06

Zugkraft

Beitrag von TJapke » 27. Aug 2019, 14:53

Hallo ich fange gerade an mich für den Bogensport zu interessieren,

meine frage wird die Zugkraft eines recurve Bogen von dem Wurfarm bestimmt.
Oder ist das auch ein Zusammenspiel mit der Bogen Sehne.
Kann ich dann als Einsteiger mit einer schwächeren Zugkraft anfangen
und dann sozusagen durch tauschen derf Wurfarme die Zugkraft erhöhen.

Gruß Torsten

Benutzeravatar
6pack
Beiträge: 41
Registriert: 13. Sep 2018, 21:26
Wohnort: Wien

Re: Zugkraft

Beitrag von 6pack » 27. Aug 2019, 15:29

Die Zugkraft wird hauptsächlich von den Wurfarmen und der Bogengeometrie, wozu auch das Mittelteil gehört, bestimmt. Die Sehne selbst hat damit nichts zu tun.
Ja du solltest auf jeden Fall mit geringen Zuggewichten beginnen. Wie hoch das genau ist lässt sich online in einem Forum nur schwer beantworten, aber ich habe gesehen das du ohnehin zu einem Verein Schnuppern gehen willst, dort kann man die Frage sicher beantworten. Im Zweifelsfall eher ein wenig zu leicht, das ist besser für die Gesundheit. Später kannst, wirst, du dann steigern.
Ich formuliere meine Antworten so das sich die Tasten der Tastatur gleichmäßig abnutzen.
Scharf geschossen wird mit Spigarelli Revolution Barebow / WNS Premium Alpha Fiber/Foam 70" 30# und Oak Ridge Dymond 35# für's traditionelle zwischendurch ;)

Benutzeravatar
rstoll
Beiträge: 296
Registriert: 27. Mai 2018, 18:02

Re: Zugkraft

Beitrag von rstoll » 27. Aug 2019, 22:21

Hallo Torsten,
wesentliche Punkte hat Dir 6pack ja schon genannt.
Die Wurfarme bestimmen im Zusammenspiel mit der Auszugslänge das Zuggewicht und damit die Energie, welche Du in das Pfeil-Bogen-System einbringst.
Sinnvoll ist in jedem Fall mit einem geringen Zuggewicht und geringen Distanzen anzufangen und sich auf die technischen Elemente des Schussablaufs zu konzentrieren. Ein Kampf gegen den Bogen aufgrund zu hohen Zuggewichts wirkt sich hier nachteilig aus.
Jeder (im Sinne des Bogensports) vernünftige Händler wird Dir ein Mietsystem anbieten können bei dem Du zu geringen Kosten den Bogen Deinen wachsenden Anforderungen anpassen kannst.
Und die ganz Cleveren rechnen die Bogenmiete sogar teilweise oder ganz auf einen späteren kauf einens hochwrtigeren Bogen an.

Grüßle!

Ralf
Hier ärgere ich regelmäßig Kinder und Erwachsene ;-) www.bsc-schoemberg.de

TJapke
Beiträge: 6
Registriert: 26. Aug 2019, 15:06

Re: Zugkraft

Beitrag von TJapke » 28. Aug 2019, 08:11

Hallo ja das habe ich bei Pfeilflug Bogensport in Dortmund gelesen das der Mietpreis angerechnet wird.
Das enttäuschende ist nur das ich 2 Vereine angeschrieben habe um das Bogenschießen zu probieren.
Bei dem Verein muss man einen Grundkurs machen der aber laut Webseite ausgebucht ist und man
sich auch eine Warteliste setzen muss.
Bisher kam noch konkret von den beiden Vereinen eine Antwort auf meine Anfrage.
Es muss doch möglich sein mit dem Bogensport früher als ca 6 Monate oder mehr zu beginnen.

Gruß Torsten

Benutzeravatar
bkr_hro
Beiträge: 59
Registriert: 19. Jul 2018, 11:47

Re: Zugkraft

Beitrag von bkr_hro » 28. Aug 2019, 08:55

Es mag dich ja - nachvollziehbar - ein wenig frusten, dass du nicht jetzt und sofort einen Verein findest, der sich deiner annimmt.

Aber auch die Vereine haben gewisse Kapazitätsgrenzen, müssen ja auch den Spagat meistern zwischen:
- eigenem Schießen
- Anlernen von Neuen
- Betreuen der nicht mehr ganz so Neuen

- es muss auch Platz vorhanden sein für Neue (zB und vor allem im Winter).

Denn es will und kann sich auch keiner kaputt expandieren...

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 592
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Zugkraft

Beitrag von ullr » 28. Aug 2019, 11:59

bkr_hro hat geschrieben:
28. Aug 2019, 08:55
Es mag dich ja - nachvollziehbar - ein wenig frusten, dass du nicht jetzt und sofort einen Verein findest, der sich deiner annimmt.

Aber auch die Vereine haben gewisse Kapazitätsgrenzen, müssen ja auch den Spagat meistern zwischen:
- eigenem Schießen
- Anlernen von Neuen
- Betreuen der nicht mehr ganz so Neuen

- es muss auch Platz vorhanden sein für Neue (zB und vor allem im Winter).

Denn es will und kann sich auch keiner kaputt expandieren...
Die Koblenzer Schützengesellschaft 1359 e.V. führt Anfängerkurse (Nein, kein lächerlicher :twisted: Schnupperkurs) durch. Die Maximalzahl der Teilnehmer ist sechs, Dauer des Kurses sind sechs Einheiten á 90min. Dabei wird selbstverständlich Rücksicht auf Berufstätige genommen, ausgefallene Einheiten können (natürlich auch nicht unbegrenzt) nachgeholt werden. Gerät wird gestellt, Theraband für Hausaufgaben über die Länge des Kurses geliehen. Der Unterricht erfolgt durch zwei Ausbilder (Nein, keine ABC Trainer, sondern sehr erfahrene Autodidakten :D ). Am Ende bekommt der Anfänger eine spezifizierte Empfehlung für den Mietbogen, und eine Auswahl von empfehlenswerten Bogengeschäften. Er braucht diese Empfehlung nur per e-mail an das Geschäft schicken, und bekommt entweder ein Angebot oder direkt die Mietbogenausrüstung. Der Mietbogen wird dem Anfänger von den Ausbildern schußfertig gemacht, und er wird noch eine Weile im Verein schießen können. Diese "Weile" ist aber begrenzt... ;)
Solange der Anfänger keinen Mietbogen hat kann er mit seiner Ausrüstung, die der Verein zur Verfügung gestellt hat, zu festen Zeiten weiterschießen. Auch diese Zeit ist natürlich begrenzt. ;)
Kosten: Erwachsene 80.-€
Jugendliche 40.- €
Diese Kurse sind bis Mitte 2020 ausgebucht. Seit mehr als 10 Jahren laufen sie unter diesen Bedingungen mit sehr großem Erfolg für die Koblenzer Schützengesellschaft.

Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

TJapke
Beiträge: 6
Registriert: 26. Aug 2019, 15:06

Re: Zugkraft

Beitrag von TJapke » 28. Aug 2019, 14:09

Hallo ja ich habe gerade von einem Verein eine email erhalten.
Das demnächst wieder frei Plätze frei sind.
Ich glaube ich werde einmal zu einem Fachhandel fahren und mich über
einen Leihbogen informieren was ich da für eine Größe und als Anfänger
auch an Zugkraft benötige.
Das gibt bei mir in der Gegend genügend Wälder und freie Plätze wo
mir niemand in die Quere kommt und einmal probieren wie das so ist.

Gruß Torsten

Benutzeravatar
rstoll
Beiträge: 296
Registriert: 27. Mai 2018, 18:02

Re: Zugkraft

Beitrag von rstoll » 28. Aug 2019, 22:33

TJapke hat geschrieben:
28. Aug 2019, 14:09
Ich glaube ich werde einmal zu einem Fachhandel fahren und mich über
einen Leihbogen informieren was ich da für eine Größe und als Anfänger
auch an Zugkraft benötige.
Hallo Torsten,

falsche Reihenfolge! Bitte warte erst einmal den Kontakt und die ersten Termine beim Verein ab. Normalerweise solltest Du von dort die besten Empfehlungen erhalten, Schließlich will man ja dann dort mit Dir und Deinem Material auch zielführend arbeiten können.
Hier ärgere ich regelmäßig Kinder und Erwachsene ;-) www.bsc-schoemberg.de

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 592
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Zugkraft

Beitrag von ullr » 29. Aug 2019, 12:21

rstoll hat geschrieben:
28. Aug 2019, 22:33
TJapke hat geschrieben:
28. Aug 2019, 14:09
Ich glaube ich werde einmal zu einem Fachhandel fahren und mich über
einen Leihbogen informieren was ich da für eine Größe und als Anfänger
auch an Zugkraft benötige.
Hallo Torsten,

falsche Reihenfolge! Bitte warte erst einmal den Kontakt und die ersten Termine beim Verein ab. Normalerweise solltest Du von dort die besten Empfehlungen erhalten, Schließlich will man ja dann dort mit Dir und Deinem Material auch zielführend arbeiten können.
Exaktemente! Genau so...
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

hellin
Beiträge: 1
Registriert: 16. Jul 2018, 16:46

Re: Zugkraft

Beitrag von hellin » 30. Aug 2019, 14:27

Keine gute Idee, durch en Wald mit einem Bogen zu streifen. Förster und Jagdpächter haben was dagegen! Geh lieber in einen Verein zum Ausprobern.
hellin

Antworten