Seite 1 von 4

Bullshit Aussagen im Bogenschießen.

Verfasst: 18. Sep 2019, 08:19
von ullr
Ich mache hier mal einen Spass-Sarkasmus Thread auf:
Die Sammlung von Bullshit Aussagen im Bogensport.
Die B-Aussage sollte kurz zitiert werden, ohne Nennung der Quelle und des Autors und die Begründung, dass es Bullshit ist, sollte in einem Satz oder einem Link zusammengefasst sein.
Ich fange mal an:
Zitat:
Die Sehne (Sehnenschatten) darf beim Visieren nicht am Visier anliegen, weil dieses ja nach links oder rechts verstellt werden kann.
Jahrzehntealter Bullshit.
Widerlegung: Hier ist die Grafik
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian

Re: Bullshit Aussagen im Bogenschießen.

Verfasst: 20. Sep 2019, 08:03
von oko_wolf
Da simmer dabei:
Eine Sehne muß eingedreht werden, damit sie beim Lösen nicht auffächert und so den Schuß bremst
BS weil: die Sehne während des Schusses dauernd unter Zug steht und der geringe "Fahrtwind" nicht aussreichend ist, die Stränge voneinander zu trennen

Re: Bullshit Aussagen im Bogenschießen.

Verfasst: 20. Sep 2019, 08:11
von Montalaar
Wenn man drüber nachdenkt fällt einem ja nie was ein, aber passend Um vorherigen...
Rechtshänder schießen rechts drehende Sehnen, Linkshänder linksdrehende Sehnen. Dadurch wird die Sehne im Abschuss richtig gedreht.
BS weil sich die Sehne gar nicht genug drehen kann und die Längenänderung minimal wäre.

Re: Bullshit Aussagen im Bogenschießen.

Verfasst: 20. Sep 2019, 09:13
von wapi
ullr hat geschrieben:
18. Sep 2019, 08:19
....
Christian, den Beitrag, auf den Du Dich beziehst, gab es vor drei Tagen im Bogensport-Planet Forum. Mich verwundert sehr, dass Du Deinen Beitrag nicht auch dort veröffentlicht hast. Als erfahrener "Vermittler bogentechnischer Grund- und Erweiterter Kenntnisse" müßtest Du doch eigentlich wissen, dass diese Informationen ( in diesem Fall Dein Beitrag) nur dann nützlich sind, wenn sie auch da ankommen, wo sie gebraucht werden. Da Dein bebilderter Beitrag inhaltlich richtig ist, hätte er im besagten Parallel Forum bei einigen "Andersgläubigen" u. U. Anwenderwissen ergänzt.
Gruß

@wapi: Fehlerhafterweise wohl eine Antwort von ullr hier direkt gelandet. Hab dies mal berichtigt, sollten Teile Deines Beitrags noch fehlerhaft oder unvollständig sein, bitte kurz melden (rstoll)

Re: Bullshit Aussagen im Bogenschießen.

Verfasst: 20. Sep 2019, 11:28
von rstoll
ich hab mal den fehlerhafterweise in wapis beitrag gelandete Antwort von ullr dort ausgeschnitten und hier angefügt (rstoll)
Hallo wapi,
Das hat sich erledigt, ich habe die Aussage verallgemeinert. In anderen Foren ist es nicht möglich, dort zu anderen Webseiten frei zu verlinken. Dieses Forum hier ist "free and easy" ;)
Gruß und klar doch,
"Gut Schuß!"
Christian
Dankeschön, Ralf. Ich muß mich da irgendwie vertan haben und kriegte es nicht geregelt... :oops:
Christian

Re: Bullshit Aussagen im Bogenschießen.

Verfasst: 20. Sep 2019, 11:49
von Roarks
Spannend wenn man hier mit "Bullshitaussagen" zitiert wird, da fühlt man sich gleich wohl 🤔

Re: Bullshit Aussagen im Bogenschießen.

Verfasst: 20. Sep 2019, 12:02
von ullr
Roarks hat geschrieben:
20. Sep 2019, 11:49
Spannend wenn man hier mit "Bullshitaussagen" zitiert wird, da fühlt man sich gleich wohl 🤔
Du wirst nicht mehr zitiert. Ich habe die Aussage verallgemeinert. Aber wenn Dir der Schuh passt... :D
Im Übrigen: Es darf "wörtlich" zitiert werden, sogar mit Angabe des Verfassers. Das gibt die Meinungsfreiheit und das Urheberrecht her.
Aber mich würde viel mehr interessieren ob Du aussagekräftige Argumente gegen meine Aussage (einfache Skizze) lieferst. Ich habe keinerlei Hemmungen, selber Fehler einzugestehen.
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian

Re: Bullshit Aussagen im Bogenschießen.

Verfasst: 20. Sep 2019, 12:11
von ullr
oko_wolf hat geschrieben:
20. Sep 2019, 08:03
Da simmer dabei:
Eine Sehne muß eingedreht werden, damit sie beim Lösen nicht auffächert und so den Schuß bremst
BS weil: die Sehne während des Schusses dauernd unter Zug steht und der geringe "Fahrtwind" nicht aussreichend ist, die Stränge voneinander zu trennen
Die zweite "Beweisaussage" dass dieser BS stimmt ist ja, dass während der Beschleunigungsphase sich der Pfeil schneller bewegt als die Sehnenteile und so die Sehne nicht mehr zugbelastet ist, sondern praktisch kraftfrei und da so aufgebläht rumflattert...
Diese Anmerkung nur zum Amüsieren.
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian

Re: Bullshit Aussagen im Bogenschießen.

Verfasst: 20. Sep 2019, 12:53
von Roarks
ullr hat geschrieben:
20. Sep 2019, 12:02
Roarks hat geschrieben:
20. Sep 2019, 11:49
Spannend wenn man hier mit "Bullshitaussagen" zitiert wird, da fühlt man sich gleich wohl 🤔
Du wirst nicht mehr zitiert. Ich habe die Aussage verallgemeinert. Aber wenn Dir der Schuh passt... :D
Im Übrigen: Es darf "wörtlich" zitiert werden, sogar mit Angabe des Verfassers. Das gibt die Meinungsfreiheit und das Urheberrecht her.
Aber mich würde viel mehr interessieren ob Du aussagekräftige Argumente gegen meine Aussage (einfache Skizze) lieferst. Ich habe keinerlei Hemmungen, selber Fehler einzugestehen.
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
Es hieß doch es gibt hier einen Thread bei dem du deine Skizze erläutert, oder? 🤔
Würde mich interessieren.

Re: Bullshit Aussagen im Bogenschießen.

Verfasst: 20. Sep 2019, 13:33
von Montalaar
Oh, hab noch eine...
draussen braucht ein Pfeil mehr FOC. Und FOC ist generell wichtig.
BS weil ullr da einen schönen Beitrag drüber verfasst hat den ich jetzt doch nicht finde.