Schade, ein Guter geht von Bord

Hier könnt ihr Fragen loswerden, welche ihr keiner spezifischen Kategorie zuordnen könnt
PulsedQD
Beiträge: 24
Registriert: 24. Sep 2018, 10:25
Wohnort: Dortmund

Re: Schade, ein Guter geht von Bord

Beitrag von PulsedQD »

Kitty hat geschrieben: 17. Mai 2021, 17:49 Laufen ACG und CarbonOne auch aus?
Ja. Der Carbon One wird aber ersetzt durch den neuen Avance.
Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 351
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Schade, ein Guter geht von Bord

Beitrag von Kitty »

PulsedQD hat geschrieben: 17. Mai 2021, 18:13
Kitty hat geschrieben: 17. Mai 2021, 17:49 Laufen ACG und CarbonOne auch aus?
Ja. Der Carbon One wird aber ersetzt durch den neuen Avance.
Worin unterscheiden sich die Pfeile?

Bleibt im AC-Bereich dann nur noch höherpreisiges übrig?
BOGEN: MK Alpha RH~Uukha VX1000 68"~ca. 36# bei 29,7"~BYC8125G 16 Strang ~Shrewd VBar
~Easton X10 Stabis~Tec-hro Microclicker~Shibuya Ultima Rest~Beiter Button~Acxel Achieve
PFEILE: Easton RX7 21.525 & ACE 570
PulsedQD
Beiträge: 24
Registriert: 24. Sep 2018, 10:25
Wohnort: Dortmund

Re: Schade, ein Guter geht von Bord

Beitrag von PulsedQD »

Kitty hat geschrieben: 22. Mai 2021, 09:46
PulsedQD hat geschrieben: 17. Mai 2021, 18:13
Kitty hat geschrieben: 17. Mai 2021, 17:49 Laufen ACG und CarbonOne auch aus?
Ja. Der Carbon One wird aber ersetzt durch den neuen Avance.
Worin unterscheiden sich die Pfeile?

Bleibt im AC-Bereich dann nur noch höherpreisiges übrig?
Genaue Infos kannst du ganz einfach googlen, aber der Avance sollte etwas leichter und dünner als der Carbon One sein. Gibt ihn auch in zwei verschiedenen Geradheiten.

Im AC-Bereich scheint nun der Easton Procomp (ähnlich ACE, aber ohne Barrel-Design) die günstigste Alternative zu sein. Danach kommen dann ACE und X10.
Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 1085
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Schade, ein Guter geht von Bord

Beitrag von ullr »

PulsedQD hat geschrieben: 22. Mai 2021, 13:25 ...

Im AC-Bereich scheint nun der Easton Procomp (ähnlich ACE, aber ohne Barrel-Design) die günstigste Alternative zu sein. Danach kommen dann ACE und X10.
Wenn ich bei Easton nicht verkehrt geguckt habe, gibt es den aber nur in Spine werten von 570-250. Das dürfte für den Recurvebereich aber nicht ausreichend sein...
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website
PulsedQD
Beiträge: 24
Registriert: 24. Sep 2018, 10:25
Wohnort: Dortmund

Re: Schade, ein Guter geht von Bord

Beitrag von PulsedQD »

ullr hat geschrieben: 22. Mai 2021, 18:52
PulsedQD hat geschrieben: 22. Mai 2021, 13:25 ...

Im AC-Bereich scheint nun der Easton Procomp (ähnlich ACE, aber ohne Barrel-Design) die günstigste Alternative zu sein. Danach kommen dann ACE und X10.
Wenn ich bei Easton nicht verkehrt geguckt habe, gibt es den aber nur in Spine werten von 570-250. Das dürfte für den Recurvebereich aber nicht ausreichend sein...
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
Stimmt, das war mir nicht bewusst. Naja, passt ja dazu, dass Easton den Schaft in erster Linie für den Compound promotet.
PulsedQD
Beiträge: 24
Registriert: 24. Sep 2018, 10:25
Wohnort: Dortmund

Re: Schade, ein Guter geht von Bord

Beitrag von PulsedQD »

PulsedQD hat geschrieben: 22. Mai 2021, 21:03
ullr hat geschrieben: 22. Mai 2021, 18:52
PulsedQD hat geschrieben: 22. Mai 2021, 13:25 ...

Im AC-Bereich scheint nun der Easton Procomp (ähnlich ACE, aber ohne Barrel-Design) die günstigste Alternative zu sein. Danach kommen dann ACE und X10.
Wenn ich bei Easton nicht verkehrt geguckt habe, gibt es den aber nur in Spine werten von 570-250. Das dürfte für den Recurvebereich aber nicht ausreichend sein...
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
Stimmt, das war mir nicht bewusst. Naja, passt ja dazu, dass Easton den Schaft in erster Linie für den Compound promotet.
Korrektur: Es gibt den Procomp doch in deutlich weicher (bis 1150er Spine).
vgl. https://eastonarchery.com/arrows_/procomp/

Damit deckt er quasi den kompletten Recurvebereich ab.
Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 1085
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Schade, ein Guter geht von Bord

Beitrag von ullr »

PulsedQD hat geschrieben: 23. Mai 2021, 20:19 ....

Korrektur: Es gibt den Procomp doch in deutlich weicher (bis 1150er Spine).
vgl. https://eastonarchery.com/arrows_/procomp/

Damit deckt er quasi den kompletten Recurvebereich ab.
Danke für die Info. Ich habe es notiert. ;)
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website
Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 1085
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Schade, ein Guter geht von Bord

Beitrag von ullr »

Hallo PulsedQD, gibt es für den Procomp eine Liste der passenden Komponenten, also Inserts, Spitzen und Nocks? Oder passen die Komponenten vom ACE /ACG auch bei dieser Schaftsorte? Ich komme mit der Easton Website irgendwie nicht richtig klar...
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website
PulsedQD
Beiträge: 24
Registriert: 24. Sep 2018, 10:25
Wohnort: Dortmund

Re: Schade, ein Guter geht von Bord

Beitrag von PulsedQD »

ullr hat geschrieben: 23. Mai 2021, 21:55 Hallo PulsedQD, gibt es für den Procomp eine Liste der passenden Komponenten, also Inserts, Spitzen und Nocks? Oder passen die Komponenten vom ACE /ACG auch bei dieser Schaftsorte? Ich komme mit der Easton Website irgendwie nicht richtig klar...
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
Genau kann ich es dir auch nicht sagen, finde die Aussagen auf der Easton Website etwas kryptisch.
Offenbar passen die "4MM" Komponenten, von denen es bei den Spitzen und Pins jeweils vier verschiedene Größen #1-#4 gibt. Die Empfehlung steht dann immer in den Spine-Listen. Die werden mittlerweile auch von Easton für den ACE empfohlen wenn man auf dessen Produktseite schaut. Die Vermutung liegt nahe, dass schlicht die Anzahl an verschiedenen Komponenten reduziert werden soll.
b_der_k_te
Beiträge: 411
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Easton ProComp und Advance

Beitrag von b_der_k_te »

Die Werte am Datenblatt des Procomp habe ich mir vor gut einem Jahr bereits näher angesehen. Da erschien er mir als 1:1 Kopie des ACE, ohne die Verjüngungen an den Enden die vermutlich nur eingeschliffen sind. Von daher war ich mir damals sehr sicher das die ACE-Komponenten passen werden.
(Habe mir gerade 4mm FMJ bestellt die ebenfalls mit diesen "neuen" 4mm-Komponenten bestückt werden. Der Händler konnte mir auch nicht sagen ob die 4,2mm Komponenten des ACE kompatibel sind. Wenn die Lieferung da ist, kann ich das mal überprüfen und werde berichten.

Die Daten des Advance habe ich noch nicht so genau betrachtet. Muß ich mal mit dem C1 vergleichen.
Antworten