Seite 5 von 5

Re: Auszugslänge und Bogenlänge

Verfasst: 29. Okt 2018, 19:49
von Kitty
Von welchem Hersteller gibt es denn ein ordentliches Auszugsdiagramm zu seinen Wurfarmen?

Re: Auszugslänge und Bogenlänge

Verfasst: 30. Okt 2018, 10:50
von ullr
Kitty hat geschrieben:
29. Okt 2018, 19:49
Von welchem Hersteller gibt es denn ein ordentliches Auszugsdiagramm zu seinen Wurfarmen?
Früher gab es mal im Bogensportmagazin einen "Blacky" Schwarz, der hat Auszugsdiagramme veröffentlicht mit "pounds" und "Inch" und schön brav geschrieben, um ja keinen Werbeinserenten zu verschrecken, sprich-> ziemlich aussagelos.
Heute fällt mir nichts, Nada, zu dem Thema an Veröffentlichungen ein. Obwohl sich in der letzten Zeit sehr viel am Wurfarmdesign getan hat.
Und jetzt bin ich mal frech: Hoyt dürfte die Entwicklung bös verschlafen haben... Aber ein DK von der Bow factory mit seinem sog. Let- Off Design ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. :lol: Fehlmessungen als "Let Off" zu verkaufen hat schon was von Chupze.
Ich hab es ja nicht geglaubt, aber dieser Bogenbauexperte hat dieses Fake Bild immer noch auf seiner Website... 840.-€ will er für diese WWA*
Gruß und klar doch,
"GutSchuß!"
Christian
*WunderWurfarme

Re: Auszugslänge und Bogenlänge

Verfasst: 30. Okt 2018, 21:00
von rstoll
Wäre es vermessen anzustreben, Diagramme zu erstellen und bereitzustellen? Was wäre der notwendige Aufwand?

Re: Auszugslänge und Bogenlänge

Verfasst: 31. Okt 2018, 00:12
von ullr
rstoll hat geschrieben:
30. Okt 2018, 21:00
Wäre es vermessen anzustreben, Diagramme zu erstellen und bereitzustellen? Was wäre der notwendige Aufwand?
Ich benutze zur Feststellung der Endhaltekraft auch eine Kernwaage. Die ist genau und zuverlässig. Zur Erstellung des Auszugsdiagrammes nehme ich nur Gewichte und messe mit einem Maßstab (umgangssprachlich Zollstock :D ) den dazugehörigen Auszug.
Ja, die Länge des Mittelteiles sollte schon angegeben werden.
Gruß, guten Morgen und klar doch,
"Gut Schuß!"
Christian