Sehnenhöhe / Standhöhe

Fragen, Themen die das System Bogen incl. Anbauteile betreffen
Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 91
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Sehnenhöhe / Standhöhe

Beitrag von heisem » 28. Dez 2018, 17:05

Derrick hat geschrieben:
18. Dez 2018, 14:01
An meinen Border Hex 6.6 H habe ich die beste Gruppierung mit den von Border empfohlenen Standhöhe festgestellt. Bei Standhöhe über 20cm wurde der Bogen leiser, Gruppierung schlechter.
Ich habe gestern die Standhöhe meines gebraucht gekauften Hoyt Prodigy mit Border HEX6.5H Formula ausgeschossen. Die vom Vorbesitzer beigelegten Sehnen waren auf 19,5 cm gewachst. Damit hatte ich den Bogen ausgeschossen. Border gibt für den 6.5 eine Empfehlung auf 7-7,75" (17,8-19,6 cm).

Ich habe bis auf 18,4 cm aufgedreht und Gruppen auf 18 m geschossen, dann immer etwa 10 Sehnendrehungen rauf und wieder geschossen. Deutlich unter 19 cm waren die Gruppen schlechter als ab ca. 19 cm und das Schussgeräusch war unangenehm hart. Ab ca. 19,2-19,3 cm wurde das Geräusch angenehmer und die Gruppen stabilisierten sich. Tatsächlich konnte ich ein Optimum bei 19,5-19,8 cm feststellen. Ich habe dann nochmal bis 20,2 cm hoch gedreht, aber das brachte keine Änderung im Klang mehr. Es blieb ein trockenes "Klack".

Da es am Ende des Trainings war, glaube ich, dass die zunehmenden Ausreißer auch ein Ergebnis schwindender Kräfte waren. Jedenfalls habe ich jetzt eine bestätigte Aufspannhöhe mit 19,6-19,7 cm, was zu einer eingeschossenen Standhöhe von 19,5-19,6 cm führt.

Nachtrag, fast vergessen: Bei den tieferen Standhöhen hatte ich Clearence-Probleme. Da hat es mir mehrere Vanes zerrissen, die mit Button oder Klicker in Kontakt kamen. Über 19 cm passierte das nicht mehr.
Target: Hoyt Prodigy - Border HEX6.5-H - Sure-loc Contender-X - Easton Navigator/ACG 710 - AAE EP-16 Vanes - Fuse VFR / 3D: Hoyt GMX - Border HEX6-W - Sureloc Quest-X - Avalon TecOne 800 - Bohning X-Vanes - Doinker Stabies / Titan Scopes

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 91
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Sehnenhöhe / Standhöhe

Beitrag von heisem » 5. Jan 2019, 22:33

Ich muss meinen Beitrag etwas korrigieren. In ein paar Trainings mehr stellte sich heraus, dass ich mit Standhöhen unter 19,6 cm doch schlechtere Trefferlagen habe als darüber. Insofern spanne ich jetzt mit 20,0 cm auf und das setzt sich auf ca. 19,8 cm während eines Trainingsabends (FF+).
Soll heißen, dass ich die von Border empfohlene Standhöhe in meinem Fall nicht bestätigen konnte.
Target: Hoyt Prodigy - Border HEX6.5-H - Sure-loc Contender-X - Easton Navigator/ACG 710 - AAE EP-16 Vanes - Fuse VFR / 3D: Hoyt GMX - Border HEX6-W - Sureloc Quest-X - Avalon TecOne 800 - Bohning X-Vanes - Doinker Stabies / Titan Scopes

b_der_k_te
Beiträge: 169
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Sehnenhöhe / Standhöhe

Beitrag von b_der_k_te » 6. Jan 2019, 22:50

Okay, das sind dann 2-4mm um die die Standhöhe von der Empfehlung(sgrenze) abweicht. Das ist jetzt nichts was mich groß beunruhigen würde. :lol:
~2mm ist die Sehnendicke plus MT-bedingte Variationen in der Position des Pivot Points bzw. des Buttons die in die Messung der SH mit hinein spielen...

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 91
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Sehnenhöhe / Standhöhe

Beitrag von heisem » 6. Jan 2019, 23:06

Ja, sehe ich auch so. Fand es nur bemerkenswert, dass die Border-Richtwerte diesmal gar nicht hinkamen.
Target: Hoyt Prodigy - Border HEX6.5-H - Sure-loc Contender-X - Easton Navigator/ACG 710 - AAE EP-16 Vanes - Fuse VFR / 3D: Hoyt GMX - Border HEX6-W - Sureloc Quest-X - Avalon TecOne 800 - Bohning X-Vanes - Doinker Stabies / Titan Scopes

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 91
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Sehnenhöhe / Standhöhe

Beitrag von heisem » 19. Jun 2019, 00:29

Hallo,
nach einem halben Jahr mehr Erfahrung mit den HEX6.5-H muss ich meine damaligen, in der Halle gewonnenen Ergebnisse neu bewerten und korrigieren.
Angeregt von (zugegeben nicht einfach zu lesenden) Kommentaren von Sid auf dem FB- Kanal von Border habe ich meine Wurfarme auf dem Platz mit niedrigen Standhöhen neu getestet und getuned. Sid hat in den Beiträgen begründet, warum die Herstellerangaben beachtet werden sollten. Es geht ihm in Kern um die Ausnutzung des extremen Recurve bei den Wurfarmen.
Zunächst: Bei meinem Bogen ist die Wahl der besten Standhöhe auch vom eingestellten Tiller abhängig. Bei relativ hohem Tillermaß von 4 bis 6 mm zwingt mich der untere, scharf eingestellte Wurfarm zu einer relativ hohen Standhöhe von gut 8 Zoll. Gehe ich aber in Richtung eines neutralen Tillers von 1 bis 2 mm, kann ich die Standhöhe bis auf etwas über 7" herunterdrehen.
Ein Optimum scheint sich momentan bei knapp 7,5" (19 cm) zu ergeben (68er WA, Tiller 1,5 mm, Nockpunkthöhe 13 mm bei Beiter Pinnocken). Der entscheidende Effekt ist, dass die Weichheit der Wurfarme im Endauszug bei niedriger Standhöhe besser zu erspüren ist als mit hoher Vorspannung und hoher Standhöhe. Somit bin ich im von Border angegebenen Bereich von 7,0 bis 7,75 Inches Standhöhe.
Bei mir kommt jetzt noch die Ermittlung des optimalen Buttondrucks auf 60 m durch Gupppenschießen auf der Basis der neu gefundenen Standhöhe.
LG Heiko
Target: Hoyt Prodigy - Border HEX6.5-H - Sure-loc Contender-X - Easton Navigator/ACG 710 - AAE EP-16 Vanes - Fuse VFR / 3D: Hoyt GMX - Border HEX6-W - Sureloc Quest-X - Avalon TecOne 800 - Bohning X-Vanes - Doinker Stabies / Titan Scopes

Benutzeravatar
JokerAC
Beiträge: 35
Registriert: 24. Dez 2018, 08:01

Re: Sehnenhöhe / Standhöhe

Beitrag von JokerAC » 20. Jun 2019, 10:00

Hallo Heisem,
kann ich so auch bestätigen (---> Hex6.6H / 68")
Nachgemessen Standhöhe knapp 19,5 cm / 3mm Tiller / Nockpunkt ~12mm beim 3DHV.
Zwischen 38,5 und 39,5 lbs (Kofferwaage Aldi vs Dunlop)
Ab ~300+ Grain Pfeil wird der Border auch leiser.

Mit 2. Bogen (SF Forged+Velocity Pro 68"/39#) sind alle Pfeile viel leiser - auch bei 285 Grain.

Apropos Nockpunkt. Was ist eigentlich eine sinnvolle Vergleichbarkeit beim Messen?
Der Checker bis Anschlag Button/Pfeilauflage berücksichtigt ja nicht den Pfeildurchmesser.
Ich messe (Markierung auf Checker) schon länger Nockpunkt und Mitte Button, der ja auch beim Pfeil immer mittig auf Button ausgerichtet wird.
Border Hex 6.6@Elite Carbon MT 40#, Sibuya Ultimate Carbon usw...

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 91
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Sehnenhöhe / Standhöhe

Beitrag von heisem » 20. Jun 2019, 17:35

Ich messe, wie es der Checker nahelegt: Pfeilauflage bis Unterkante oberer Nockpunkt.
Target: Hoyt Prodigy - Border HEX6.5-H - Sure-loc Contender-X - Easton Navigator/ACG 710 - AAE EP-16 Vanes - Fuse VFR / 3D: Hoyt GMX - Border HEX6-W - Sureloc Quest-X - Avalon TecOne 800 - Bohning X-Vanes - Doinker Stabies / Titan Scopes

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 533
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Sehnenhöhe / Standhöhe

Beitrag von ullr » 20. Jun 2019, 17:45

heisem hat geschrieben:
20. Jun 2019, 17:35
Ich messe, wie es der Checker nahelegt: Pfeilauflage bis Unterkante oberer Nockpunkt.
Genau so isses. ;)
Gruß
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
JokerAC
Beiträge: 35
Registriert: 24. Dez 2018, 08:01

Re: Sehnenhöhe / Standhöhe

Beitrag von JokerAC » 20. Jun 2019, 19:11

heisem hat geschrieben:
20. Jun 2019, 17:35
Ich messe, wie es der Checker nahelegt: Pfeilauflage bis Unterkante oberer Nockpunkt.
Ich erkläre das mal anders.
Selbe Bogen (+ Nockpunkt) - ein mal Hallenpfeil 9mm und Stricknadel zB 5mm draußen.
Wenn der Checker "wie immer" gemessen wird, also auf Pfeilauflage, dürfte die Millimeter Angabe nicht vergleichbar sein.
Darum Mitte Button, dann wäre es egal wie dick der Pfeil ist.

Bild
Border Hex 6.6@Elite Carbon MT 40#, Sibuya Ultimate Carbon usw...

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 91
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Sehnenhöhe / Standhöhe

Beitrag von heisem » 21. Jun 2019, 22:58

JokerAC, warum sollte ich die Nockpunkthöhe bei verschiedenen Pfeilen vergleichen sollen? Ich schieße den NP aus und brauche dann den Wert doch nur noch, um zu sehen, dass sich am Bogen nichts verändert hat. Warum dann eine Messung, die keinen Anlegepunkt hat?
Gruß, Heiko
Target: Hoyt Prodigy - Border HEX6.5-H - Sure-loc Contender-X - Easton Navigator/ACG 710 - AAE EP-16 Vanes - Fuse VFR / 3D: Hoyt GMX - Border HEX6-W - Sureloc Quest-X - Avalon TecOne 800 - Bohning X-Vanes - Doinker Stabies / Titan Scopes

Antworten