Seite 4 von 4

Re: Hoyt "String Tension Technology"

Verfasst: 27. Jul 2020, 15:06
von heisem
mbf hat geschrieben:
26. Jul 2020, 11:40
Hm, bei 6 Pfeilen mag man über die statistische Aussagekraft diskutieren, aber immerhin sorum. Wenn jemand behauptet hatte, dass es bei 6 Pfeilen was bringt, nun ja...
Ich empfehle, das Video erst anzuschauen, bevor du über die Gruppen meckerst. Niemand von uns hier schießt solche Gruppen.

Re: Hoyt "String Tension Technology"

Verfasst: 28. Jul 2020, 06:24
von mbf
Ich habe das Video gesehen und meckere nicht über die Gruppen.

Einer statistischen Betrachtung ist es egal, wie groß die Gruppen sind. Es ist die Frage nach dem Effekt, der beobachtet werden kann. Auch bei engen Gruppen kann sich eine Veränderung der Gruppe zeigen und es ist schlicht die Frage, ob 6 Pfeile hier aussagekräftig genug sind, um es zu belegen und nicht nur durch einen optischen Eindruck zu vermuten. Es wäre ja denkbar (auch wenn ich das Verstellsystem als sinnbefreit ansehe), dass gerade jemand auf höchstem Niveau hier einen oder zwei Ringe auf die Runde gesehen rausholen könnte. Und dazu braucht man eine saubere Analyse.

Aber, wie gesagt, es werden auf Basis dieser Beobachtung keine Wundertaten angepriesen, Brady kommentiert das recht nüchtern und skeptisch. Ich gehe auch davon aus, dass er deutlich mehr Tests gemacht hat als er zeigt und dies nur die Zusammenfassung darstellt.

Wie war das mit dem Stealth Shot? Da wurde von irgendeinem armen Staffshooter ein Geschwindigkeitsgewinn von 0,6 m/s (eine, das wäre die Zahl gewesen) gelobt. Schenkelklopfer.