Abwetzungen am Bogenmittelteil verhindern

Fragen, Themen die das System Bogen incl. Anbauteile betreffen
Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 178
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Abwetzungen am Bogenmittelteil verhindern

Beitrag von Kitty » 25. Jul 2018, 14:45

Hallo,

ist jetzt keine technische Frage, sondern nur die Suche nach einem Tipp.
Das Bogenmittelteil wird oft auf Höhe des Griffs abgewetzt. Das missfällt mir. Ich möchte nicht, dass es da irgendwann anstatt gold silber ist. Man könnte jetzt den Griff umwickeln. Das wollte ich jetzt aber auch nicht mehr machen, da ich einen habe, den ich mir individuell für mich anfertigen lassen habe. Hält es, wenn man einfach vorne auf der Alu längst was draufklebt?
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

b_der_k_te
Beiträge: 148
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Abwetzungen am Bogenmittelteil verhindern

Beitrag von b_der_k_te » 26. Jul 2018, 00:29

Grüß Dich Kitty,

Bei einem teuren W&W-Mittelstück waren vorgeschnittene (durchsichtige) Klebefolien dabei. Die waren allerdings für folgende Stellen gedacht:
  • dort wo die Visierplatte angeschraubt wird um den Lack (Carbonmittelstück) nicht zu beschädigen.
  • im Bereich des Bogenfensters um Beschädigungen beim Einlegen der Pfeile zu vermeiden.
  • unterhalb der Stabibuchse, falls man einen Bogenständer hat der den Bogen an dieser Stelle "festhält".
Ich hatte mir auch gedacht das es ein Folienstück geben sollte für den Bereich beim Griff um das abwetzen dort durch die Fingerschlinge zu verhindern.
Doch die Folien waren recht dick und die Stelle sehr gewölbt. Da bekommt man keine solche Folie faltenfrei aufgeklebt.

Es gibt Folien aus dem Modelbaubereich die man durch erwärmen mittels Fön sehr gut über solche Rundungen ziehen kann. Da könnte man mal schauen. Die gibt es in vielen verschiedenen Farben, vielleicht auch durchsichtig. Ob sie diesen Schutz bieten den man sich erwartet, kann ich nicht sagen. Sie sind doch eher recht dünn.
Wie es sich mit dem "natürlichen" Ausbleichen der Farbe rund um die abgeklebte Stelle verhält kann ich auch nicht sagen. Sollte aber eigentlich kein Thema sein. Und wenn dann wäre das auch bei Griffband der Fall.

Eine sehr extravagante Idee: bei einem goldenen MT, wie wäre es die Stelle mit klassischem Blattgold abzudecken? Ob das abriebsfest(er) ist?

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 178
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Abwetzungen am Bogenmittelteil verhindern

Beitrag von Kitty » 26. Jul 2018, 06:28

Guten Morgen,
unter das Visier habe ich schon etwas ähnliches geklebt. Und auch dort, wo der Finger der Pfeilauflage dran schlägt, habe ich etwas hingemacht. Nach einer für den Griff passende durchsichtigen Folie werde ich Mal Ausschau halten. Danke für den Tipp.
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 449
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Abwetzungen am Bogenmittelteil verhindern

Beitrag von ullr » 26. Jul 2018, 07:40

b_der_k_te hat geschrieben:
26. Jul 2018, 00:29
...
Eine sehr extravagante Idee: bei einem goldenen MT, wie wäre es die Stelle mit klassischem Blattgold abzudecken? Ob das abriebsfest(er) ist?
...Lach...
Erinnert mich an meine wilde Zeit... Da habe ich mir mal den Spass gemacht, die Pfeilspitzen ektrolytisch zu vergolden. Oh, das blieb nicht lange unbemerkt... :lol:
War ziemlicher Unsinn, aber interessant war schon, wie lange diese Vergoldung hielt.
ullr
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

b_der_k_te
Beiträge: 148
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Abwetzungen am Bogenmittelteil verhindern

Beitrag von b_der_k_te » 26. Jul 2018, 09:09

Kitty hat geschrieben:
26. Jul 2018, 06:28
Nach einer für den Griff passende durchsichtigen Folie werde ich Mal Ausschau halten. Danke für den Tipp.
Gerne,
was mir eingefallen ist:
https://www.oracover.de/folien Das sind jene Modellbaufolien von denen ich weiß das sie 1. kleben und 2. sich erwärmt gut ziehen lassen. Runtergenommen habe ich diese geklebten Folien aber noch nie und weiß nicht ob da dann Kleberreste zurück bleiben. Laut der Firma sollte das nicht sein, doch so ganz traue ich dem nicht ganz.
Schau dort mal die "Bastelfolien" an. Sind mit ~A4-Größe ein vernünftiges Maß statt einem ganzen Laufmeter. Sind vielleicht auch dicker und damit fester? Und sollten ebenfalls zu "ziehen" sein. Könnte man beides bei der Firma sicher nachfragen. Transparent habe ich bei den Bastelfolien leider nicht gefunden, aber es gibt Unmengen von Gelb- und Goldtönen. Vielleicht findest Du dort etwas Passendes. (Oder gleich auf Kevlar-Look setzen. 8-) )
In Modellbauläden, oder auch bei Conrad kann man sich die Farben wohl real anschauen, oder bei der Firma eine Farbkarte bestellen.

Auch noch eine Möglichkeit: Custommadewraps. Die haben auch transparente Fixierstreifen für SpinWings... Dort mal nachfragen ob sie nicht auch so ein ungeschnittenes Format hergeben können. Ist fest, klebt gut, läßt sich aber rückstandslos entfernen und kann man wohl auch über die Rundungen ziehen.

bogen72
Beiträge: 13
Registriert: 19. Jul 2018, 11:18

Re: Abwetzungen am Bogenmittelteil verhindern

Beitrag von bogen72 » 26. Jul 2018, 10:12

keine Ahnung obs funktioniert, schon mal über Sprühfolie nachgedacht, gibt es auch transparent und der Griff wird rutschfest :idea:

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 137
Registriert: 28. Mai 2018, 08:27

Re: Abwetzungen am Bogenmittelteil verhindern

Beitrag von mbf » 26. Jul 2018, 14:00

b_der_k_te hat geschrieben:
26. Jul 2018, 09:09
Auch noch eine Möglichkeit: Custommadewraps. Die haben auch transparente Fixierstreifen für SpinWings... Dort mal nachfragen ob sie nicht auch so ein ungeschnittenes Format hergeben können. Ist fest, klebt gut, läßt sich aber rückstandslos entfernen und kann man wohl auch über die Rundungen ziehen.
Die Kleber von custommadewraps sind konkret MACal 9800 pro - zumindest das, was bei mir hier rumfliegt. Das oder etwas ähnliches (gibt ja genug Folienhersteller für diese Zwecke) müsste man z.B. in der Bucht oder beim Werbeladen in der Nähe in kleinen Abschnitten für kleines Geld bekommen können. Alles, was für Fahrzeugdeko geeignet ist, sollte hier auch seinen Job machen.
Als User schreibe ich schwarz, als Moderator rot.

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 178
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Abwetzungen am Bogenmittelteil verhindern

Beitrag von Kitty » 28. Jul 2018, 18:20

Durchsichtige Folien sind schwer zu finden.
Ich habe nun Lackschutzfolie für Autos gefunden. Ist die für meinen Zweck brauchbar?
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 178
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Abwetzungen am Bogenmittelteil verhindern

Beitrag von Kitty » 25. Aug 2018, 12:27

Habe nun endlich die durchsichtige Folie - eigentlich für Autos - bekommen. Die erste Rolle war beim Versand verloren gegangen. Die Post hat die neue Rolle innerhalb von einem Tag gebracht. Offenbar ist die Post zuverlässiger als die kleinen anderen Unternehmen - das nur mal so nebenbei bemerkt. Folie bringe ich nun an meine Mittelteile an. Mal sehen wie es sich in der Praxis damit verhält.
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

b_der_k_te
Beiträge: 148
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Abwetzungen am Bogenmittelteil verhindern

Beitrag von b_der_k_te » 25. Feb 2019, 15:56

Hallo Kitty,

Kannst Du schon Praxiserfahrungen mit uns teilen?

Ich habe mir ein gebrauchtes MT zugelegt. Dieses hat aber ein paar Lackbeschädigungen (vom Pfeilauflagefinger) und beim Pfeileinlegen dürfte die Pfeilspitze sehr oft gegen das MT gestoßen worden sein.
Nun überlege ich ob ich das MT nicht auch an diesen Stellen mit (farbiger) Folie beklebe - um die Lackschäden zu überdecken und um das MT zu "personalisieren" sprich optisch einzigartig zu machen.

Antworten