Anfängerfrage zum Spinewert

Fragen, Themen die sich mit dem Pfeil und dem Pfeilflug an sich befassen
Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 178
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Anfängerfrage zum Spinewert

Beitrag von Kitty » 10. Apr 2019, 11:58

Wenn es hier nur um Gartengeballer geht, ohne jegliche Betreuung, dann wird die Technik noch stark defizitär sein. Etwas anderes kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe zu viele Leute gesehen, die ohne Trainer schießen und die auch nach Jahren (!) nicht gut lösen können, nicht nachhalten und die maximal auf 20m etwas schießen, was man als Gruppe bezeichnen könnte. Gerade das Lösen ist eine extrem komplexe Sache. Ich weiß ja selbst, wie das bei mir ist. Ich würde nicht behaupten, dass es bei mir nicht noch ausbaufähig ist. Wenn ich auf Turnieren die Schützen beobachte, dann sehe ich viele Fehler, obwohl das fast alles Leute sind, die irgendwie trainiert werden und etwas ambitioniert sind.
Hier kann man nur spekulieren. Es fehlen zu viele Infos. Ich würde hier nach Tabelle gehen und Pfeile kaufen. Mehr Aufwand lohnt sich für Gartengeballer nicht und ist bei einer nicht gefestigten Technik nicht möglich. Je besser die Technik, je besser kann man auch tunen. Qualifikation Landesverbandsmeisterschaft (Schützenbund) ist so ein Marke, die verdeutlicht besseres Fortgeschrittene-Niveau erreicht ist.
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Antworten