Pfeilgeschwindigkeit messen

Alle Themen die das Zusammenspiel von Pfeil und Bogen samt zugehöriger Tests betreffen
Wali
Beiträge: 58
Registriert: 17. Jul 2018, 19:17

Re: Pfeilgeschwindigkeit messen

Beitrag von Wali » 29. Aug 2018, 12:44

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

b_der_k_te
Beiträge: 92
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38

Re: Pfeilgeschwindigkeit messen

Beitrag von b_der_k_te » 29. Aug 2018, 13:05

Ähm rstoll, in der Liste RS/Comp/ACC3-28 stimmt wieder was nicht mit STABW. Der Wert sollte 0,486... sein.
Die anderen Listen habe ich nicht überprüft.
Wenn Du dann mal Meßwerttabellen hast mit Pfeilnummern, dann nehme ich die gerne als Excel-Datei und überlege mir anhand dessen was man statistisch damit aussagen kann.
Wali hat geschrieben:
29. Aug 2018, 12:20
Einen neuen Thread für Chronybau lohnt wohl nicht. [...]
Solltest du ein Projekt starten baue ich dir so eine Pointeraufnahme.
2x Okay, danke sehr.

Benutzeravatar
rstoll
Beiträge: 255
Registriert: 27. Mai 2018, 18:02

Re: Pfeilgeschwindigkeit messen

Beitrag von rstoll » 29. Aug 2018, 13:32

b_der_k_te hat geschrieben:
29. Aug 2018, 13:05
Ähm rstoll, in der Liste RS/Comp/ACC3-28 stimmt wieder was nicht mit STABW. Der Wert sollte 0,486... sein.
Danke für den Hinweis, habe die korrigierte Tabelle oben ersetzt.
Hier ärgere ich regelmäßig Kinder und Erwachsene ;-) www.bsc-schoemberg.de

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 334
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Pfeilgeschwindigkeit messen

Beitrag von ullr » 29. Aug 2018, 14:12

Wali hat geschrieben:
29. Aug 2018, 12:20
...
Ich behaupte mal locker flockig, das Pfeile unterschiedlich schnell sind und das es nicht nur am Gewicht liegt.
Bei meinem Filmchen hab ich die Pfeile nach Gewicht sortiert geschossen. Der erste war der schwerste Pfeil und leider auch der schnellste. Pfeil 2-6 wurden immer einen Pfurz schneller wie es hätte auch sein müssen.
...
Das mag alles sein, wenn man mit nicht kalibrierten Meßgeräten arbeitet.
Ich behaupte mal locker flockig, dass es keinen Einfluss gibt, der einen schwereren Pfeil schneller aus dem Bogen herauskommen läßt als einen leichteren, wenn sonst alle Bedingungen gleich gehalten wurden.
Ich hak das unter alternative Fakten ab.
ullr
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Wali
Beiträge: 58
Registriert: 17. Jul 2018, 19:17

Re: Pfeilgeschwindigkeit messen

Beitrag von Wali » 29. Aug 2018, 14:27

Standardabweichung in Chrony Gebrauchsanweisung ganz unten auf der Seite.

http://www.shootingchrony.com/dutch_manual_F1M1.htm

hier Youtube Clip gut erklärt in Excel. Prima Sache wenn man Auswertung über die numeriert ausgewogenen Pfeile macht :mrgreen:

https://www.youtube.com/watch?v=GG8IYUhg5Hg

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 334
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Pfeilgeschwindigkeit messen

Beitrag von ullr » 29. Aug 2018, 14:58

Wali hat geschrieben:
29. Aug 2018, 14:27
Standardabweichung in Chrony Gebrauchsanweisung ganz unten auf der Seite.

http://www.shootingchrony.com/dutch_manual_F1M1.htm

hier Youtube Clip gut erklärt in Excel. Prima Sache wenn man Auswertung über die numeriert ausgewogenen Pfeile macht :mrgreen:

https://www.youtube.com/watch?v=GG8IYUhg5Hg
Das Erste weiß ich schon. Du wiederholst Dich. Und wenn man eine Kausalität feststellen will, muß man schon sehr große Sorgfalt in die Versuchsreihe hineinstecken. Und das Zweite ist ganz einfach: "Gääääähhhhnnn." Excel kann noch ein wenig mehr als eine primitive Standardabweichung errechnen.
Was wolltest Du mit diesem Post sagen?
ullr
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

b_der_k_te
Beiträge: 92
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38

Re: Pfeilgeschwindigkeit messen

Beitrag von b_der_k_te » 29. Aug 2018, 15:14

Macht doch nichts ullr.
Deswegen die Bitte an rstoll seine Tabellen mit einer Pfeilnummer zu ergänzen. Die Liste muß nicht anders aussehen, nur so wie jetzt eine Spalte mit "J" oder "N" eine Spalte mit der jeweiligen Pfeilnummer. Muß nichtmal getrennt oder sortiert sein, das kann man mit Excel alles nachher machen.
Im besten Fall wird die separate Standardabweichung für jede einzelne Pfeilnummer kleiner. Das und ein unterschiedlicher separater Mittelwert wäre dann wohl ein Hinweis darauf das jeder Pfeil doch eine unterschiedliche Geschwindigkeit hätte. Erst wenn man dies untersucht hat, kann man die These "alle Pfeile gleicher Bauweise sind auch gleich schnell" verwerfen. Da halte ich es nach dem Spruch: „Door meten tot weten“ – „Durch Messen zum Wissen“

Irgendwie hege ich die Hoffnung durch solche detailierten Meßreihen eine "Genauigkeit" in Form einer Stabw. für den Chrony selbst beziffern zu können. Was kann zu variablen Geschwindigkeitsanzeigen führen?
  1. Meßunsicherheit von Chrony aus welchen Gründen auch immer (Position des Durchflugs, Zeitmessungs-Fehler durch Reaktionszeiten Lichtschranke + Elektronik, usw.
  2. möglicherweise die Pfeile (weil vielleicht doch irgendwie anders gebaut)
  3. Naja und der Schütze selbst natürlich auch (andere Körperspannung, Art und Weise des Lösens, ...
  4. ...?
  5. ...?
Vielleicht hat jemand weitere Ideen was rstoll noch alles mitdokumentieren müßte bzw. könnte?

Wali
Beiträge: 58
Registriert: 17. Jul 2018, 19:17

Re: Pfeilgeschwindigkeit messen

Beitrag von Wali » 29. Aug 2018, 15:26

ullr hat geschrieben:
29. Aug 2018, 14:58
Wali hat geschrieben:
29. Aug 2018, 14:27
Standardabweichung in Chrony Gebrauchsanweisung ganz unten auf der Seite.

http://www.shootingchrony.com/dutch_manual_F1M1.htm

hier Youtube Clip gut erklärt in Excel. Prima Sache wenn man Auswertung über die numeriert ausgewogenen Pfeile macht :mrgreen:

https://www.youtube.com/watch?v=GG8IYUhg5Hg
Das Erste weiß ich schon. Du wiederholst Dich. Und wenn man eine Kausalität feststellen will, muß man schon sehr große Sorgfalt in die Versuchsreihe hineinstecken. Und das Zweite ist ganz einfach: "Gääääähhhhnnn." Excel kann noch ein wenig mehr als eine primitive Standardabweichung errechnen.
Was wolltest Du mit diesem Post sagen?
ullr
Ich weiß nicht so recht, was du von mir willst !

Ein paar Posts weiter oben , erwähnte ich ja , das es gleich mit Standardabweichung weiter geht. So war es dann auch.
Gab ja auch ein paar Ungereimtheiten mit Korrekturen und Irrtümern. Ich fand die Erläuterungen (in den Links ) sehr gut und kurzatmig erklärt.

Wenn es dich langweilt, ist es ja in Ordnung. Schweben ja nicht alle hier auf deinem Level. Wahrscheinlich oder ich schätze mal tangiert das hier nur sehr wenige was eine Standardabweichung ist bzw. wie sie sich errechnet.

b_der_k_te
Beiträge: 92
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38

Re: Pfeilgeschwindigkeit messen

Beitrag von b_der_k_te » 29. Aug 2018, 16:06

ullr hat geschrieben:
29. Aug 2018, 08:41
Wenn ich die Pfeilmassen hätte, könnte ich die Auswirkung dieser Streuung (wenn sie denn tatsächlich da wäre) in Ablage auf 70 bzw 90m umrechnen.
Ja das wäre auch mal von Bedeutung. Stellt sich doch auch die Frage wie genau muß eine Geschwindigkeitsmessung sein. Das wiederum hängt damit zusammen was man überhaupt untersuchen und dann entsprechend aussagen möchte.
Wieviele Nachkommastellen (oder praktisch, Konstanz) braucht man also bei der Anfangsgeschwindigkeit, für eine brauchbare Streuung auf eine Schußdistanz? (Wobei mir klar ist das da noch weitere Faktoren mitspielen die hier noch nicht mal angeschnitten sind. Doch habe ich mittlerweile eine ganz gute Vorstellung davon was für eine Streuung auf der Scheibe welchen Score ergibt.)
Wenn man z.B. sagt, 0,5m/s ergäbe bei Pfeil XY eine Höhenablage von ..., hätte man in dieser Hinsicht schon mal einen Anhaltspunkt.

Wali
Beiträge: 58
Registriert: 17. Jul 2018, 19:17

Re: Pfeilgeschwindigkeit messen

Beitrag von Wali » 29. Aug 2018, 17:26

b_der_k_te hat geschrieben:
29. Aug 2018, 16:06

Wenn man z.B. sagt, 0,5m/s ergäbe bei Pfeil XY eine Höhenablage von ..., hätte man in dieser Hinsicht schon mal einen Anhaltspunkt.
Die Pinwheelsoft bekommt auf 70m eine Drop Differenz von 5,4cm heraus und auf 90m sind es 9,14 cm.
Angenommen hab ich 340 grain und flache Vans gerade geklebt und Compound von Rainer mit 245 fps bzw. 246,5 fps

Recurve mit 187fps bringt Drop Differenz von 12,5 cm auf 70m und 21cm auf 90m.

Antworten