Technischer Defekt: Was gehört alles dazu?

Fragen zu den Regelwerken der einzelnen Bogensportverbände
Antworten
Benutzeravatar
rstoll
Beiträge: 250
Registriert: 27. Mai 2018, 18:02

Technischer Defekt: Was gehört alles dazu?

Beitrag von rstoll » 20. Jul 2018, 16:22

In der Sportordnung des DSB ist der technische Defekt in 6.3.5.1 ja vage formuliert.
(zerbrochene Nocke, abgesprungener Nockpunkt, Sehnenriss, Bogenbruch, Defekt am Visier, gebrochener Stabilisator u. Ä.)
Ein Defekt an der Befiederung z.B. gehört nach meinem Kenntnisstand nicht dazu. Gibt es irgendeinen Tenor an dem man sich orientieren kann?
  • "Schießen nicht mehr möglich" passt alleine nicht, z.B. könnte ich ja ohne Nockpunkt trotzdem schießen
  • "Schießen stellt eine Gefahr dar" könnte noch hinzukommen (Fehlender Nockpunkt könnte ein Risiko darstellen dass man "übers Ziel hinaus schießt")
Wie wäre hier eine sich lösende Mittenwicklung zu werten? Wie ein Pfeil ohne Spitze?
Was sind hier die Orientierungspunkte für Kampfrichter?
Hier ärgere ich regelmäßig Kinder und Erwachsene ;-) www.bsc-schoemberg.de

Benutzeravatar
rstoll
Beiträge: 250
Registriert: 27. Mai 2018, 18:02

Re: Technischer Defekt: Was gehört alles dazu?

Beitrag von rstoll » 19. Aug 2018, 10:57

Mit Kampfrichter vor Ort bei der DM geklärt: Als technischer Defekt zählt jeder Schaden an Bogen, Pfeil und persönlicher Ausrüstung, welcher den Schützen hindert, den Wettkampf ordnungsgemäß fortzuführen.
Wörtlich: "... auch ein defekter Verschluss des Streifschutzes stellt einen technischen Defekt dar ..."
Hier ärgere ich regelmäßig Kinder und Erwachsene ;-) www.bsc-schoemberg.de

Benutzeravatar
bkr_hro
Beiträge: 35
Registriert: 19. Jul 2018, 11:47

Re: Technischer Defekt: Was gehört alles dazu?

Beitrag von bkr_hro » 19. Aug 2018, 22:39

Mit Kampfrichter vor Ort bei der DM geklärt
Dass es oft genug vorkommt, dass Kampfrichter unterschiedliche Meinungen haben, haben wir alle schon erleben dürfen.

Dies ist doch nun auch nur ein persönliches Statement eines KR ?

Antworten