Änderung der Sportordnung: ZEITLIMITS!

Fragen zu den Regelwerken der einzelnen Bogensportverbände
b_der_k_te
Beiträge: 419
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Änderung der Sportordnung: ZEITLIMITS!

Beitrag von b_der_k_te »

In Österreich nehmen wir das gewohnt gelassen. Da die WA die Schießzeitverkürzung sowieso zurück genommen hat und zur Zeit nur bei Word Cups erprobt, wird über das Thema hier kein Wind gemacht.

By the side: Der Österreichische Bogensport Verband hat das Nachschießen bei technischem oder medizinischen Gründen wieder extra ins nationale Regelwert hineingeschrieben. Hierzulande sind viele Turniere rekordberechtigt und gleichzeitig international ausgeschrieben. Auch das sehen wir gelassen. Warum soll es nicht mehr rekordberechtigt sein, nur wegen einem kleinen Unterschied im Regelwerk? Man kann Fünf auch ruhig mal gerade sein lassen.

Bin aber gespannt wie der ÖBSV es dann handhaben wird wenn die WA die 30sek/Pfeil durchsetzt.
JosefN
Beiträge: 10
Registriert: 8. Aug 2018, 14:46
Wohnort: Aut

Re: Änderung der Sportordnung: ZEITLIMITS!

Beitrag von JosefN »

Ich wahr dieses Wochenende auf einen Turnier und habe für mich nach der 30 sekunden Regel geschossen, war überhaupt kein Problem mit den Recurvebogen. Konnte bis zu 2 mal absetzen bei den 6 Pfeilen. Ich bin für die 30 Sekundenregel um die Turniere füssiger zu Machen.
Antworten