Handy im Parcour beim Feldbogenschiessen

Fragen zu den Regelwerken der einzelnen Bogensportverbände
Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 152
Registriert: 28. Mai 2018, 08:27

Re: Handy im Parcour beim Feldbogenschiessen

Beitrag von mbf » 17. Aug 2018, 08:16

Wie Du verhinderst, dass jemand am Abend vorher als unschuldiger Waldspaziergänger / Pilzesammler den Parcours ausmisst?
Wie Du verhinderst, dass Schützen, die einen Parcours bereits geschossen haben, die Daten weitergeben?
Wie Du verhinderst, dass Leute an Pflöcken codierte Markierungen hinterlassen?
Wie Du verhinderst, dass der Ausrichter an "seine" Schützen Daten weitergibt?
Wie Du verhinderst, dass...

Viel Erfolg. ;)

Aber jetzt sind wir fast schon wieder bei der Diskussion "Unbekannte Entfernungen, Fluch oder Segen?" oder bei einer generellen Fairnessdiskussion.

Nur - man selbst ist ja auch davon betroffen. Auf gewissen Standardscheiben der Parcours in der Nähe kennt man sich ja auch aus. Da weiß man dann, dass Scheibe X auf 35 m steht oder ich Scheibe Y (45 m unbekannt) mit 42 m am Visier treffe (andere schwören auf 41 m. Geschmackssache). Das Wissen kann man halt nicht ausschalten. Klar, auch dann muss man die Dinger noch lochen, was auch nicht trivial ist. Aber man hat einen kleinen Vorteil.
Als User schreibe ich schwarz, als Moderator rot.

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 78
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Handy im Parcour beim Feldbogenschiessen

Beitrag von heisem » 17. Aug 2018, 12:58

Der schlaue Parcoursbauer variiert die Pflockpositionen, die Scheiben und die Auflagen von Turnier zu Turnier. Der schlaue Kampfrichter sorgt dafür, dass die Pflöcke erst früh morgens eingeschlagen werden. Wenn beide schlau sind, ändern sie Auflagen und Pflöcke von Samstag auf Sonntag.
Target: Hoyt Prodigy - Border HEX6.5-H - Sure-loc Contender-X - Easton Navigator/ACG 710 - AAE EP-16 Vanes - Fuse VFR / 3D: Hoyt GMX - Border HEX6-W - Sureloc Quest-X - Avalon TecOne 800 - Bohning X-Vanes - Doinker Stabies / Titan Scopes

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 488
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Handy im Parcour beim Feldbogenschiessen

Beitrag von ullr » 17. Aug 2018, 13:00

mbf hat geschrieben:
17. Aug 2018, 08:16
Wie Du verhinderst, dass jemand am Abend vorher als unschuldiger Waldspaziergänger / Pilzesammler den Parcours ausmisst?
...
Viel Erfolg. ;) ....
Lach... :lol: ... :lol: ... Lach...
Auf meiner Website steht, dass Feldbogenschießen eigentlich die anspruchsvollste Disziplin des Bogenschießens ist. Und das meine ich ehrlich.
Damit über meinen Lachanfall kein Geschmäckle aufkommt.
Gruß, ein schönes Wochenende und klar doch,
"Gut Schuß!"
ullr
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Antworten