Die Farbe "Gelb" im Bogenschießen

Methodik, Mentales, ...
Antworten
Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 334
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Die Farbe "Gelb" im Bogenschießen

Beitrag von ullr » 25. Nov 2018, 10:40

In einem anderen Forum wurde die Frage gestellt, was die Falbe "Gelb" im Visierkorn bewirken soll.
Da ist die Farbe "Gelb" als Umgebung des eigentlichen Visierkornes Unsinn.
Sinn machen gelbe Gläser in der Brille/Schießbrille. Die Farbe Gelb verstärkt den Kontrast bei Tageslicht. Piloten benutzen beim Flug sehr häufig gelbe Sonnenbrillen, bei Segelfliegern ist sie fast ein "Muss" weil damit das Erkennen von Thermik etwas erleichtert wird. Und diese Kontrastverstärkung wird auch beim Schießen in Freiluft bei hellem Sonnenschein, hellem Wolkenhimmel zweckmäßig sein. Wie zweckmäßig, muss jeder Schütze/Schützin selber entscheiden.
Dadurch sollte das GELB (gold) der Auflage optisch hervorgehoben werden. PILLA hat z.B. da speziell für Bogenschützen eine Brille entwickelt "DEAD-CENTER-VISION", die alle Farben außer das GELB eliminiert.
Diese Antwort ist nicht richtig. Und ich sage mal frech, die technische Begründung ist ein alternativer Fakt. Aber sowas von... Wäre es tatsächlich so, würde der Betreffende in tiefer Schwarz-Weiß Welt rumlaufen. Mit solchen Behauptungen kann man den Menschen gut Geld aus der Tasche locken.
ullr
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 142
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Die Farbe "Gelb" im Bogenschießen

Beitrag von Kitty » 25. Nov 2018, 15:16

Ich kann mit meinem Fotoapparat mit einer gewissen Einstellung Fotos machen, bei denen nur eine Farbe dargestellt wird. Wenn ich z. B. die Farbe Gelb anzeigen lasse und ich dann eine Auflage fotografieren würde, dann würde nur die Mitte farbig erscheinen. Der Rest wäre grau, weiß usw. Kann man eine solche Funktion auch in Gläser einbauen?

Warum ist die Bogenauflage eigentlich in der Mitte gelb, wenn alle anderen Schützen auf das Schwarze zielen müssen? Weiß jemand den Ursprung?
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34# bei 29,5"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 334
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Die Farbe "Gelb" im Bogenschießen

Beitrag von ullr » 25. Nov 2018, 17:51

Kitty hat geschrieben:
25. Nov 2018, 15:16
Ich kann mit meinem Fotoapparat mit einer gewissen Einstellung Fotos machen, bei denen nur eine Farbe dargestellt wird. Wenn ich z. B. die Farbe Gelb anzeigen lasse und ich dann eine Auflage fotografieren würde, dann würde nur die Mitte farbig erscheinen. Der Rest wäre grau, weiß usw. Kann man eine solche Funktion auch in Gläser einbauen?
Ja, ich denke schon, dass das geht. Nur wäre die Abdunkelung ziemlich hoch, weil die Lichtmenge der anderen Farben herausgefiltert wird.
Warum ist die Bogenauflage eigentlich in der Mitte gelb, wenn alle anderen Schützen auf das Schwarze zielen müssen? Weiß jemand den Ursprung?
Ja: Tradition aus England. Irgendwann Ende des 18. Jahrhunderts hat ein König die Art der Zielscheibe für Bogenschießen (und möglicherweise auch die Bedingungen für Freiluftschießen) festgelegt.
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

b_der_k_te
Beiträge: 92
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38

Re: Die Farbe "Gelb" im Bogenschießen

Beitrag von b_der_k_te » 26. Nov 2018, 00:46

ullr hat geschrieben:
25. Nov 2018, 17:51
Ja: Tradition aus England. Irgendwann Ende des 18. Jahrhunderts hat ein König die Art der Zielscheibe für Bogenschießen (und möglicherweise auch die Bedingungen für Freiluftschießen) festgelegt.
Ein König dürfte dafür gar nicht notwendig gewesen sein. Nach kurzer Suche im Web habe ich dies hier gefunden:
http://www.goldengatejoad.com/2012/07/t ... _snWLij-WY
Demnach war der erste und lange Zeit sehr einflußreiche Bogenclub Englands für die Standardisierung der Scheiben verantwortlich. Gegründet wurde dieser von dem Aristrokraten Sir Aston Lever und seinem Museumsleiter Thomas Waring. Letzterer hatte körperliche Beschwerden aufgrund seinen Schreibtischjobs :!: :mrgreen: und hat deshalb mit Bogenschießen angefangen. Lever hat es ihm nachgemacht. :lol:
Der einzige royale "Einfluß" der erwähnt wird ist die Schirmherschaft über den Club die allerdings bis heute anhält.

https://en.wikipedia.org/wiki/Archery#E ... ry_revival
https://www.royal-toxophilite-society.org/history/

Aber ja, auch die Distanzen und Scheibengrößen bieten angenehme Analogien zu heute.
4 feet Durchmesser für 100 Yards... Paßt ganz gut für 122cm und 90m.

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 334
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Die Farbe "Gelb" im Bogenschießen

Beitrag von ullr » 26. Nov 2018, 06:20

b_der_k_te hat geschrieben:
26. Nov 2018, 00:46
ullr hat geschrieben:
25. Nov 2018, 17:51
Ja: Tradition aus England. Irgendwann Ende des 18. Jahrhunderts hat ein König die Art der Zielscheibe für Bogenschießen (und möglicherweise auch die Bedingungen für Freiluftschießen) festgelegt.
Ein König dürfte dafür gar nicht notwendig gewesen sein. Nach kurzer Suche im Web habe ich dies hier gefunden:
http://www.goldengatejoad.com/2012/07/t ... _snWLij-WY
Demnach war der erste und lange Zeit sehr einflußreiche Bogenclub Englands für die Standardisierung der Scheiben verantwortlich. Gegründet wurde dieser von dem Aristrokraten Sir Aston Lever und seinem Museumsleiter Thomas Waring. Letzterer hatte körperliche Beschwerden aufgrund seinen Schreibtischjobs :!: :mrgreen: und hat deshalb mit Bogenschießen angefangen. Lever hat es ihm nachgemacht. :lol:
Der einzige royale "Einfluß" der erwähnt wird ist die Schirmherschaft über den Club die allerdings bis heute anhält.

https://en.wikipedia.org/wiki/Archery#E ... ry_revival
https://www.royal-toxophilite-society.org/history/

Aber ja, auch die Distanzen und Scheibengrößen bieten angenehme Analogien zu heute.
4 feet Durchmesser für 100 Yards... Paßt ganz gut für 122cm und 90m.
Danke für die Info! Ich war zu faul zu suchen und habe einfach die mündlichen Infos unserer englischen Bogenschützenfreunde weitergegeben.
Gruß, eine schöne Woche uns klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 103
Registriert: 28. Mai 2018, 08:27

Re: Die Farbe "Gelb" im Bogenschießen

Beitrag von mbf » 26. Nov 2018, 08:21

Nun, die genaue Formulierung von Pilla ist
Chroma Shift Technology. to kill the red target element and enhance the center of the target.
Es wird anscheinend ein Farbfilter verwendet, der entsprechende Wellenlängen blockt. Als Linienfilter im Rotbereich schluckt das wohl nicht zu viel Licht. Man müsste aber mal schauen, wie das in der optischen Realität aussieht und nicht nur auf digital gefilterten Bildern. Ob man aber mit so einem Blaustich zurechtkommt, muss man mit sich selbst ausmachen. Meine Meinung: wenns im Kopf hilft, gerne doch.

Was mit aber an den Vorher-Nachher-Darstellungen stört, ist, dass die Nachher-Varianten allesamt geschärft wurden (oder die Vorher-Versionen weichgezeichnet). Besonders deutlich sieht man das bei dem Indoor-Filter ganz unten. Das sehe ich aus der Ferne als etwas fragwürdig an.
Als User schreibe ich schwarz, als Moderator rot.

Antworten