Online Archery Academy

Methodik, Mentales, ...
Antworten
Abow
Beiträge: 41
Registriert: 17. Feb 2020, 08:13

Online Archery Academy

Beitrag von Abow » 17. Feb 2020, 08:40

Auch hier wird Bogensportwissen angeboten:
https://www.youtube.com/channel/UCyMcWq ... Q/featured

Abow
Beiträge: 41
Registriert: 17. Feb 2020, 08:13

Bogensportwissen

Beitrag von Abow » 17. Feb 2020, 09:39

Der Beitrag war als Antwort zu „Youtube Jake Kaminski“ gedacht.
Ein Extra-Thread könnte Bogensportwissen genannt werden
und die Fundstellen zusammenfassen, außer

Jake Kaminski https://www.youtube.com/user/archerygod

auch

Triple Trouble Archery https://www.youtube.com/channel/UC-3ID0 ... A/featured

und evtl. weitere

b_der_k_te
Beiträge: 242
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Online Archery Academy

Beitrag von b_der_k_te » 17. Feb 2020, 11:11

Abow hat geschrieben:
17. Feb 2020, 08:40
Auch hier wird Bogensportwissen angeboten:
Manche Videos dürften der Ausgangspunkt für einen aktuellen Artikel von Bow International sein.
Ashe Morgan ist wohl der Urheber.
https://www.bow-international.com/featu ... e-release/
Für ullr eventuell auch interessant da dort mal interessante Darstellungen des Kräftevielecks zu sehen sind...
Den Artikel selbst finde ich durchaus aufschlußreich, auch wenn ich mit manchen Details nicht ganz konform gehe.

Den Sammel-Thread würde ich dann aber nicht den gleichen Namen wie dieses Forum geben. Eher sowas wie YouTube Tutorials, oder so.

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 761
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Online Archery Academy

Beitrag von ullr » 17. Feb 2020, 12:02

b_der_k_te hat geschrieben:
17. Feb 2020, 11:11
...
Für ullr eventuell auch interessant da dort mal interessante Darstellungen des Kräftevielecks zu sehen sind...
Den Artikel selbst finde ich durchaus aufschlußreich, auch wenn ich mit manchen Details nicht ganz konform gehe.
...
Ja. Der ist sehr interessant. Vor allen Dingen, dass diese "Experten" es nicht schnallen, dass es beim Spannen des Bogens um Drehmomente und zwar um beide Schultergelenke geht und nicht um Kräfte.
:D
Ich habe es schon geschrieben und ich wiederhole mich jetzt: Ich habe es erlebt, wie ein unbedarfter Trainer C Anfänger, die aus meinem Kurs kamen zu diesem "Kraftdreieck" getriezt hat. Es war eine einzige Katastrophe.
Schon die überdrehte Grundstellung...
Die Bogenarmschulter kam hoch und wie...
Gruß und klar doch
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Abow
Beiträge: 41
Registriert: 17. Feb 2020, 08:13

BOW INTERNATIONAL

Beitrag von Abow » 19. Feb 2020, 10:04

b_der_k_te hat geschrieben:
17. Feb 2020, 11:11
https://www.bow-international.com/featu ... e-release/
… auch wenn ich mit manchen Details nicht ganz konform gehe.
Danke für den Link!
Welche Details meinst du und wie würdest du diese beschreiben?

b_der_k_te
Beiträge: 242
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Online Archery Academy

Beitrag von b_der_k_te » 19. Feb 2020, 17:20

Ich habe mir schon gedacht das diese Frage früher oder später gestellt wird. ;)
Wenn ich sowas schreibe, dann meine ich normalerweise das ich es lediglich anders angehen würde aber nicht das das kritisierte grundlegend falsch wäre. In solchen Fällen muß ich nicht gleich jedem meine Ansicht aufs Aug drücken.

Doch wenn Du schon fragst:
Der erste Satz gleich erscheint mir zu übertrieben wenn geschrieben steht das Lösen sei der wichtigste Teil beim Schußablauf und wenn dies passen würde wären kleine Fehler woanders nicht so ausschlaggebend. Ich bin einer derjenigen die eher den Bogenarm wichtiger einstufen als das Lösen. Im Grunde - und darauf geht der Text dann eh ein - spräche man hierbei nicht von getrennten Fehlern, sondern Ursache von beidem wäre eine ungünstige Körperhaltung.
Die Übungen finde ich durchwegs gut, wobei ich die Übungen 2 und 4 nicht unbedingt mit der eigenen (Bogen)Hand vorschlagen würde sondern mit einem Hilfmittel wie z.B. einem Gummiband o.ä.
Übungen 3 und 6 kann ich nur voll unterstützen. Bei Nr.5 fand ich es interessant das da mal in dem Bild
  1. die Punkte mal doch aus meiner Sicht ziemlich exakt auf die Gelenke platziert wurden, außer der Zugellenbogen
  2. besagte Punkte - halt bei diesem Schützen - doch mal ein Dreieck bilden und nicht nur so dahergesagt wird.
Da muß man aber auch dazu sagen, im Text wird dieses Dreieck gar nicht groß beworben, sondern es geht doch um eine individuell zu findende Position in der sich der Schütze wohl und weder verspannt noch verkrampft fühlt.

Abow
Beiträge: 41
Registriert: 17. Feb 2020, 08:13

Re: Online Archery Academy

Beitrag von Abow » 21. Feb 2020, 08:41

Danke b_der_k_te.
Ich verstehe den Text anders: nicht dass kleine Fehler woanders nicht so ausschlaggebend wären, sondern dass sogar kleine Fehler beim Lösen die Ringzahl senken können. Der Zusammenhang mit der Bogenseite und dort ungenügender Stabilität wird aus Absatz 3 deutlich. Deine übrigen Ausführungen finde ich harmonischer als bei der Nachfrage erwartet.

Hallo Ullr,
zwischen Drehmomenten und Kräften kann ich noch nicht unterscheiden. Die Annäherung an das „Kraftdreieck“ erscheint mir aber bereits erstrebenswert.

Antworten