Produkt "MantisX"zur Bewegungsanalyse

Methodik, Mentales, ...
Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 307
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Produkt "MantisX"zur Bewegungsanalyse

Beitrag von Kitty » 21. Mär 2020, 05:53

In der letzten Zeit sind mir immer wieder irgendwelche Kommentare in Internet aufgefallen, in denen es um ein Teil von der Firma/namens MantisX geht. Das gibt es wohl für andere Waffen schon länger. Jetzt gibt es die 8 für das Bogenschießen. Das nimmt Bewegungen auf. Kostet etwa 180€.
Produktvorstellungen:
https://www.mantisx.de/produkt/mantis-x ... ce-system/
Video mit jemand, der selbst Bogenschütze ist, soll wohl noch kommen. Kann aber dank des C-Themas, das uns alle einschränkt, erst mal dauern. Aktuell ist da ein Video mit einem Mann, der wohl eigentlich nicht in Bogensport zu Hause ist.
Habt ihr das Teil mal getestet?
Haltest ihr das Produkt für sinnvoll?
MK Alpha RH~Uukha VX1000 ~ca. 35,7# bei ca. 29,5"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar & Klicker~Shibuya Ultima Rest~Beiter Button~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro & ACE 670 mit 2" GasPro soft

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 701
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Produkt "MantisX"zur Bewegungsanalyse

Beitrag von ullr » 21. Mär 2020, 06:16

Kitty hat geschrieben:
21. Mär 2020, 05:53
...
https://www.mantisx.de/produkt/mantis-x ... ce-system/
Video mit jemand, der selbst Bogenschütze ist, soll wohl noch kommen. Kann aber dank des C-Themas, das uns alle einschränkt, erst mal dauern. Aktuell ist da ein Video mit einem Mann, der wohl eigentlich nicht in Bogensport zu Hause ist.
Habt ihr das Teil mal getestet?
Haltest ihr das Produkt für sinnvoll?
Diese Systeme gibt es schon sehr lange. Vom DSB wurden mal super Poster über die verschiedenen Schießsportarten des DSB veröffentlicht, die für mich heute noch "Ikonen" verständlicher und richtiger Darstellung des Schußablaufes sind. Bei uns im Verein wird z.Zt. so ein System für Luftpistole getestet, es funktioniert sehr gut. Beim Bogen dürfte die Befestigung am Bogen -damit hängt dann die Vergleichbarkeit der Schüsse einer Untersuchungsreihe zusammen- eines der Probleme sein. Auf dem Lehrposter mit der Bogenschützin Vera Tschalova ist aber dargestellt dass es sehr gut funktionieren kann.
Zum eigenem Training dürften diese Systeme geeignet sein.
Gruß, Guten Morgen
und
"Bleibt gesund!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 307
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Produkt "MantisX"zur Bewegungsanalyse

Beitrag von Kitty » 21. Mär 2020, 06:31

ullr hat geschrieben:
21. Mär 2020, 06:16
Bei uns im Verein wird z.Zt. so ein System für Luftpistole getestet, es funktioniert sehr gut. Beim Bogen dürfte die Befestigung am Bogen -damit hängt dann die Vergleichbarkeit der Schüsse einer Untersuchungsreihe zusammen- eines der Probleme sein.
Daraus ergibt sich bei mir direkt eine weitere Frage. Info: Von jeglichem Schießen, mit Ausnahme vom Bogenschießen, habe ich keine Ahnung. Wie wird das denn an ein Gewehr befestigt?

In dem Video hat der Mann das Ding an der Visierbuchse befestigt. Wie macht man das Mantis an seinen Bogen, wenn ein Visier vorhanden ist? Könnte man das auch dort hin schrauben, wo der Klicker befestigt wird?
MK Alpha RH~Uukha VX1000 ~ca. 35,7# bei ca. 29,5"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar & Klicker~Shibuya Ultima Rest~Beiter Button~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro & ACE 670 mit 2" GasPro soft

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 701
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Produkt "MantisX"zur Bewegungsanalyse

Beitrag von ullr » 21. Mär 2020, 10:28

Kitty hat geschrieben:
21. Mär 2020, 06:31
ullr hat geschrieben:
21. Mär 2020, 06:16
Bei uns im Verein wird z.Zt. so ein System für Luftpistole getestet, es funktioniert sehr gut. Beim Bogen dürfte die Befestigung am Bogen -damit hängt dann die Vergleichbarkeit der Schüsse einer Untersuchungsreihe zusammen- eines der Probleme sein.
Daraus ergibt sich bei mir direkt eine weitere Frage. Info: Von jeglichem Schießen, mit Ausnahme vom Bogenschießen, habe ich keine Ahnung. Wie wird das denn an ein Gewehr befestigt?

In dem Video hat der Mann das Ding an der Visierbuchse befestigt. Wie macht man das Mantis an seinen Bogen, wenn ein Visier vorhanden ist? Könnte man das auch dort hin schrauben, wo der Klicker befestigt wird?
Ich habe mir das Video nicht angeschaut, sondern nur die Aufnahmen der Bewegung des Zielpunktes auf dem Ziel. Diese Spur läßt schon gute Rückschlüsse auf die Gleichmäßigkeit des Physiologischen Schussablaufes zu. Bei Luftpistole/Luftgewehr wird der Sensor mit einer soliden, festen Halterung an steifen Teilen der Waffe (z.B. der Druckgaskurtusche festgeklemmt. Beim Bogen ist meiner Meinung nach eine gleich feste Verbindung am Mittelteil oder der Spinne des Stabis notwendig. Eine Befestigung am Visier wird (jedenfalls am Recurve mit seinen hohen Beschleunigungen) nicht funktionieren. Davon bin ich überzeugt.
Ich rede übrigens von -beispielsweise- diesen Geräten
Und so sieht das Dingens für den Bogen aus.
Der Halter für den Bogen schlägt noch zusätzlich mit 110.- Euronen zu Buche...
Man sollte sich keine Illusionen über die Kosten ;) machen...

Gruß und schönes Wochernende
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
6pack
Beiträge: 59
Registriert: 13. Sep 2018, 21:26
Wohnort: Wien

Re: Produkt "MantisX"zur Bewegungsanalyse

Beitrag von 6pack » 21. Mär 2020, 10:33

Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber dieses System sagt mir auch nur, das etwas falsch war (das sehe ich auch auf der Auflage), aber nicht was ich falsch gemacht habe. Einen schräg gehaltenen Bogen, zum Beispiel, könnte man durch die üblichen Methoden Spiegel, Film und Trainingspartner auch feststellen.
Ich formuliere meine Antworten so das sich die Tasten der Tastatur gleichmäßig abnutzen.
Geschossen wird mit Spigarelli Revolution Barebow/ Gillo GT25/WNS Premium Alpha Fiber/Foam und Oak Ridge Dymond für's traditionelle zwischendurch ;)

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 231
Registriert: 28. Mai 2018, 08:27

Re: Produkt "MantisX"zur Bewegungsanalyse

Beitrag von mbf » 21. Mär 2020, 10:48

Ja. Man muss sich halt immer das richtige Werkzeug für die jeweilige Fragestellung aussuchen. Das dürfte die Hauptschwierigkeit darstellen...

Wie heißt es so schön: Es ist einfacher, etwas genau zu messen, statt zu wissen, was man genau misst.
Grüße, Matthias

Als User schreibe ich schwarz, als Moderator rot.

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 701
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Produkt "MantisX"zur Bewegungsanalyse

Beitrag von ullr » 21. Mär 2020, 10:53

6pack hat geschrieben:
21. Mär 2020, 10:33
Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber dieses System sagt mir auch nur, das etwas falsch war (das sehe ich auch auf der Auflage), aber nicht was ich falsch gemacht habe. Einen schräg gehaltenen Bogen, zum Beispiel, könnte man durch die üblichen Methoden Spiegel, Film und Trainingspartner auch feststellen.
Ja. Aber du könntest, wenn Du einen Ablauf der Bewegung nach dem Schuss hast, Deine Schüsse mit diesem Bewegungsablauf vergleichen. Ich denke, dass das schon helfen kann.
Gruß und schönes Wochenende
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 701
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Produkt "MantisX"zur Bewegungsanalyse

Beitrag von ullr » 21. Mär 2020, 10:55

mbf hat geschrieben:
21. Mär 2020, 10:48
Ja. Man muss sich halt immer das richtige Werkzeug für die jeweilige Fragestellung aussuchen. Das dürfte die Hauptschwierigkeit darstellen...
Wie heißt es so schön: Es ist einfacher, etwas genau zu messen, statt zu wissen, was man genau misst.
Exaktemente! :D
Gruß und schönes Wochenende
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 701
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Produkt "MantisX"zur Bewegungsanalyse

Beitrag von ullr » 21. Mär 2020, 11:01

Kitty hat geschrieben:
21. Mär 2020, 05:53
...
Haltest ihr das Produkt für sinnvoll?
In der Stunde, in der ich mich eben mit diesem Thema beschäftigt habe, bin ich zur Einsicht gekommen, dass das "MantisX" System für den Bogen und auch für Sportschießen mit Gewehr und Pistole unbrauchbar ist.
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 307
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Produkt "MantisX"zur Bewegungsanalyse

Beitrag von Kitty » 21. Mär 2020, 11:56

Das MantisX wird an den Bogen geklebt, habe ich heute morgen gelesen.
Ich verstehe noch nicht so ganz was mit diesen Geräten gemacht werden soll.
Wenn ich überprüfen möchte, ob ich den Bogen gerade halte, kann ich ja auch eine Wasserwaage am Bogen befestigen. Die Compounder machen ja genau das. Ich habe für 10€ vor einigen Wochen eine gekauft und ein wenig beobachtet.
Ansonsten wüsste ich nicht, was das Teil messen könnte, was für mich relevant ist, wodurch ich mein Training verbessern könnte.
MK Alpha RH~Uukha VX1000 ~ca. 35,7# bei ca. 29,5"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar & Klicker~Shibuya Ultima Rest~Beiter Button~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro & ACE 670 mit 2" GasPro soft

Antworten