Corona und Trainingsbetrieb Halle

Methodik, Mentales, ...
Abow
Beiträge: 37
Registriert: 17. Feb 2020, 08:13

Meisterschaften

Beitrag von Abow » 8. Okt 2020, 10:35

Der „Appell“, „die Wettkämpfe soweit wie irgendwie möglich auf Landesebene und darunter durchzuführen“ ist wohl mehr als eine bloße „Bitte um Prüfung“. Jedenfalls hätten die Gründe der DSB-Fernabstimmungs-Entscheidung so oder so Orientierungswert. Stattdessen sind nun die Landesverbände zu ihren Meisterschaften im Januar in der Pflicht, während sich der DSB auf die Suche nach Alternativen für anschließende „Titelkämpfe“ konzentriert und die Vereins- / Kreismeisterschaften unmittelbar anstehen.

Zur Umfrage unter den (Turnier) Schützen: Basisbeteiligung - da bin ich mal gespannt, selbst an VM, KM, LM während dieser Hallensaison aber nicht interessiert.

Benutzeravatar
rstoll
Beiträge: 352
Registriert: 27. Mai 2018, 18:02

Meisterschaften / Alternativprogramme

Beitrag von rstoll » 8. Okt 2020, 11:23

Liga weggebrochen, Meisterschaften brehcen weg, ...
Ich halte es für außerordentlich wichtig, dass nun alle (DSB/Landesverband/Kreise/Bezirke/Vereine) daran arbeiten, irgendwie geartete Wettkampfformate anzubieten. Sonst sehe ich große Gefahr, dass die Vereine - speziell im Jugendbereich - noch schneller Mitglieder verlieren.

Für Erwachsene/ambitionierte Schützen kann eine wettkampflose Zeit ja evtl noch ein Segen sei um intensiver an Material und Technik zu arbeiten, aber speziell die Kids brauchen mal eine Motivation in Form von Wettkämpfen, um sich für dieTrainingsarbeit zu motivieren, bzw. ihre Leistung im Vergleich zu anderen einordnen zu können.

Ideen (unreflektiert):
- Echtzeit-Fernwettkämpfe,
- Ranglistenkonzepte
- Mannschafts-Freundschaftswettkämpfe (alters-/Geschlechts-Materialgemischte Teams),
- Kurzdistanz-Formate (nicht jeder hat eine Wettkampftaugliche Halle)
- Kurzzeit-Formate, die im Training untergebracht werden können
- ...
Hier ärgere ich regelmäßig Kinder und Erwachsene ;-) www.bsc-schoemberg.de

Abow
Beiträge: 37
Registriert: 17. Feb 2020, 08:13

Alternativen zur DM Halle 2021

Beitrag von Abow » 9. Okt 2020, 09:10

Nachdem - nicht nur - der DSB über Alternativen
zur abgesagten Bogen-DM Halle 2021 nachdenkt:
Was hat denn die Analyse zum Online-Fernwettkampf
„Meisterschütze 2020“ – insbesondere zur großen
Zahl der Nicht-Teilnehmer – ergeben?

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 320
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Corona und Trainingsbetrieb Halle

Beitrag von Kitty » 9. Okt 2020, 12:27

So wie ich es beobachte, aus der Ferne (habe mit Kindern und Jugendlichen fast nichts zu tun), sind nur wenige an Wettkämpfen interessiert.
Prinzipiell gibt es wenige, die so trainieren, dass Wettkämpfe angedacht werden können. Das gilt auch zum großen Teil für den Erwachsenen-Bereich.
Das kann auch von Region zu Region etwas unterschiedlich sein und natürlich hängt es auch mit dem Verein, in dem der jeweiligen Bogenschützen trainieren, zusammen.
Glaube aber, dass in sämtlichen Vereinen, die Mehrheit der Leute nur vor sich hin schießen wollen, teilweise mangels Trainer auch nichts anderes machen können.

Um Leute zu motivieren, brauchen wir nicht unbedingt Wettkämpfe. Man muss die Leute erst mal soweit bekommen, dass sie regelmäßig trainieren und Verbesserung
von Fachkundigen annehmen.

Ich halte Meisterschaften des DSB auch nicht für den optimalen Turniereinstieg. Dafür eigenen sich kleine Spaßturniere besser. Die Schützen müssen den Ablauf ja erst mal kennen lernen, mit Spaß ohne groß Druck.

Zum Fernwettkampf: Frauen und Männer nicht zusammen zu werfen, hatte vielleicht auch mehr Bogenschützinnen motiviert mitzumachen.
BOGEN: MK Alpha RH~Uukha VX1000 68"~ca. 36# bei 29,7"~BYC8125G 16 Strang ~Shrewd VBar
~Easton X10 Stabis~Tec-hro Microclicker~Shibuya Ultima Rest~Beiter Button~SureLoc Quest X
PFEILE: Easton RX7 21.525 & ACE 670

landbub
Beiträge: 27
Registriert: 23. Okt 2018, 21:59

Re: Corona und Trainingsbetrieb Halle

Beitrag von landbub » 12. Okt 2020, 09:57

Habe fast ausschließlich mit Kindern und Jugendlichen zu tun und stelle fest, dass Turniere zumindest bei den Sportlern mit Potenzial sehr motivierend sind bzw. das Fehlen von Turnieren eher zu "für was denn trainieren" führt.
z.B. jetzt, wo ich die Halle wieder nutzen kann, kommen auf meine entsprechende WhatApp Nachricht Rückfragen wie "weisst du schon, ob die WA Halle geschossen wird" - "zumindest die Bezirk in die Deutsche nicht, aber vermutlich die Bayrische in Augsburg" - "Ah, OK, immerhin. Dann bin ich am Samstag ab jetzt dabei"

Antworten