Seite 2 von 2

Re: Aufwärmen: Sinnvoll oder verlorene Zeit

Verfasst: 15. Aug 2018, 09:01
von rstoll
Ich hab da eine interessante Meinung dazu gefunden, die sich durchaus in einigen Beiträgen hier wiederspigelt:
http://compoundbogensport.de/aufwaermen/

Re: Aufwärmen: Sinnvoll oder verlorene Zeit

Verfasst: 15. Aug 2018, 09:17
von RCX-100
schöner Artikel - ganz nach meinem Geschmack - ich hüpfe, zapple und dehne mich auch nicht gerne vor dem Training, aber erzähl das mal unseren Trainern oder den jungen Schützlingen, die vom Kader-Training zurückkommen und noch ausgeflipptere Zappeleien mitbringen ;-)

Re: Aufwärmen: Sinnvoll oder verlorene Zeit

Verfasst: 15. Aug 2018, 21:47
von bkr_hro
Bitte daran denken, das Gelenke, Knorpel usw "träger" reagieren.
Es dauert eine Weile, bis die versorgt sind, und die überstehen dann auch die Pausen anders als die Muskeln.

Re: Aufwärmen: Sinnvoll oder verlorene Zeit

Verfasst: 15. Aug 2018, 22:39
von ullr
RCX-100 hat geschrieben:
15. Aug 2018, 09:17
schöner Artikel - ganz nach meinem Geschmack - ich hüpfe, zapple und dehne mich auch nicht gerne vor dem Training,....
Ich habe aus den vergangenen Anfängerkursen die Krickeline und ullr leiten, einige Feedbacks von den Anfängern bekommen. Ich habe sie in der ersten Stunde animiert, sich ein Theraband sofort am Montag (die Kurse beginnen immer Samstag) zu beschaffen, und diese Übung jeden Tag bis zur nächsten Ausbildungsstunde ca 5-10min durchzuführen. Ihr könnt es mir glauben oder nicht, ich habe in der darauffolgenden Ausbildungseinheit die Anfänger sofort und zwar positiv bei ihren ersten Schüssen erkannt, die diesem Rat gefolgt sind.
Für den nächsten Kurs bekommen die Anfänger von uns Therabänder geliehen, mit der Maßgabe, jeden Tag, vorzugsweise vor dem Nachtgebet, :lol: diese Übung zu machen. Ich werde bis Mitte Nov. über das Ergebnis hier im Forum berichten.
Es ist meine Meinung: Ich halte diese Übung als einzig vernünftige auch zum sog. Aufwärmen. Den Rest der Vor-Trainingszeit sollte man mit mentalem "Aufwärmen" ausfüllen. Wenn man das nicht übt, kann man es auch im Wettkampf nicht.
...aber erzähl das mal unseren Trainern oder den jungen Schützlingen, die vom Kader-Training zurückkommen und noch ausgeflipptere Zappeleien mitbringen ;-)
Dazu ... :mrgreen: ... keinen Kommentar.

Gruß
Christian