Eleven Schaumscheiben miteinander verbinden

Fragen zum Selbstbau und Reparatur von Bögen, Pfeilen, Sehnen, Zubehör, ...
Antworten
Benutzeravatar
rstoll
Beiträge: 352
Registriert: 27. Mai 2018, 18:02

Eleven Schaumscheiben miteinander verbinden

Beitrag von rstoll » 2. Apr 2020, 10:38

Hallo in die Runde,

damit unsere Mitglieder, die einen geeigneten Raum dafür haben, wenigstens ein klein wenig trainieren können, war mein Plan, bei unserem HDV kleinere Scheiben zu beschaffen.
Leider gibt es inzwischen Lieferengpässe bei günstigeren, kleineren Scheiben mit einer Tiefe von 20cm+ Daher bin ich aktuell am überlegen, dünnere Hobbyscheiben des Herstellers, die noch lieferbar sind, miteinander zu verbinden und somit die Stärke von min. 20cm zu erreichen.
Folgende unreflektierte Überlegungen dazu
1) flächiges Verkleben: mit welchem Klebstoff möglich?
2) Verschweißen mittels Heisluftgebläse
3) irgendwie mechanisch verbinden

Hat hier schon jemand erfolgversprechende Ideen bzw. Erfahrungen gemacht und kann einen Vorschlag nennen?

Xundes Grüßle!

Ralf
Hier ärgere ich regelmäßig Kinder und Erwachsene ;-) www.bsc-schoemberg.de

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 743
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Eleven Schaumscheiben miteinander verbinden

Beitrag von ullr » 2. Apr 2020, 16:30

Wenn die Scheiben für drinne bestimmt sind, würde ich es mit Tapetenkleister versuchen.
Gruß und
Bleibt gesund!
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

b_der_k_te
Beiträge: 237
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Eleven Schaumscheiben miteinander verbinden

Beitrag von b_der_k_te » 3. Apr 2020, 12:18

Habe nur etwas Erfahrung mit den Target24 Schaumscheiben. Die haben auch keinen Kern für die zentral beschossenen Stellen. Ob man diese Kerne - meistens aus PU? - auch verkleben kann, bezweifle ich, denke aber das dies dann auch gar nicht notwendig ist.
Ich nehme mal an es geht darum das schwarze Kunststoffmaterial miteinander zu verkleben.
  1. Das per Hitze - also Heißluftgebläse oder Ähnlichem - miteinander zu verschweißen geht ganz gut. ABER großflächig auf einmal geht fast nicht weil man mit einem Gebläse nicht alles gleichzeitig auf Temperatur halten kann.
    Hat man nur eine Schicht von 1-2cm geht das noch weil man die Schicht biegen kann. Man bewegt das Heißluftgebläse zeilenweise über den Dämpfer an der Fügestelle und "rollt" gleichzeitig die Schicht auf die aktuelle heiße Stelle.
    Wenn Du zwei Platten hast, kann man das nicht mehr. Oder man begnügt sich damit nur die vier Ecken der beiden Platten miteinander zu verschweißen. Man kann auch noch um den Umfang herum (über die Stoßkante) eine Schicht aufschweißen.
  2. Ich denke verkleben ist da deutlich einfacher und auch stabiler weil es eben im Inneren großflächig aneinander hält.
    Nur weiß ich nicht welcher Kleber dafür geeignet ist. Allerdings sind die heutigen Kleber (also die Lösungsmittel in ihnen) nicht mehr so das sie geschäumte Kunststoffe gleich auflösen wie früher. So gesehen denke ich an Sprühkleber oder eben solche die man großflächig verstreichen kann. (Pattex Montagekleber, Teppichkleber..?) Wenn man z.B. nach Sprühkleber im Netz sucht, kommen schon die Hinweise das diese gerne für Kunst- und Schaumstoffe verwendet werden.
  3. Mechanisch verbinden geht natürlich auch, man verliert halt normalerweise etwas an Dämpferfläche an den Rändern weil dort dann die Verbindung ist.
    Ich denke da an Holzleisten die vorne und hinten einen Rahmen bilden und miteinder verschraubt werden.
    Oder einfacher: die beiden Dämpfer werden mittels Spanngurt bzw. diese 1cm breiten Paketbänder miteinander verzurrt...

Antworten