Kunststoffschießscheiben / -Pfeildämpfer

Fragen zum Selbstbau und Reparatur von Bögen, Pfeilen, Sehnen, Zubehör, ...
Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 1086
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Kunststoffschießscheiben / -Pfeildämpfer

Beitrag von ullr »

bkr_hro hat geschrieben: 10. Mai 2022, 09:14 @ ullr:
Wir diskutieren hier über schaumstoff-Scheiben, über Holz und Alu...
Mach doch einfach mal 1..2 Fotos und stell die hier rein.


Wir haben draußen Stramit / Kaphos, hinter den Stramits hängen Gummimatten, und wenn es wirklich mal Pfeileschrott gibt, dann hat entweder ein Pfeil unglücklich eine Lücke zwischen Dämpfer(ring) und Holz (Dämpferträger) getroffen oder ist durch das Stroh und traf ein hinteres Bein...

In der Halle nutzen wir Lamellenscheiben (Superbutts), und da gab es in den letzten Jahren weder bei Recurve noch Compound Pfeileschrott wegen Holztreffern.
Die Scheibe selber sieht ungefähr so aus:
Danage Scheibe (Ich habe gerade gesehen, die sind sauteuer...) und steht auf einem Holzgestell, das durch Metallelemente "verstärkt" wurde. Dafür hat der Verein gerade 4 Stramitscheiben vernichtet, die ohne Weiteres (Reparatursets sind im Verein vorhanden) innerhalb von zwei Stunden hätten repariert werden können.
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
PS: Nein, ich werde von dieser "Konstruktion" kein Bild einstellen.
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website
Benutzeravatar
bkr_hro
Beiträge: 123
Registriert: 19. Jul 2018, 11:47

Re: Kunststoffschießscheiben / -Pfeildämpfer

Beitrag von bkr_hro »

[Zitat]
Eine kurze Inspektion der Kunststoffschießscheiben zeigte mehrere neue Einschläge in den Holzrahmen und zwei Einschläge in Metallverstärkungen (Aluminium)
[/Zitat]

Das klang nach Alu am Dämpfer - zumindest habe ich das so gelesen.

Jetzt plötzlich ist es der Ständer, der durch Metallelemente...

Schade, dass wir nichts zu sehen bekommen....

Du beschwerst dich hier über deinen Verein, glaubst du, dass ändert "zuhause" was ?
Wenn du was ändern willst, solltest du vielleicht besser in deinem Verein kritisieren ?


Sorry allerseits....
Benutzeravatar
mark1968
Beiträge: 68
Registriert: 16. Jul 2018, 12:05
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Kunststoffschießscheiben / -Pfeildämpfer

Beitrag von mark1968 »

ullr hat geschrieben: 9. Mai 2022, 21:41 Hallo Markus,
die Kunststoffschießscheiben bei uns auf dem Platz haben aber einen Holzrahmen. Und der reicht vollständig aus, einen Pfeil irreparabel zu beschädigen. Natürlich werden an den Blechumrandungen der Stramitscheiben auch Pfeile zerstört, Nur ist die Wahrscheinlichkeit, diese Stellen zu treffen um Größenordnungen geringer (1,5mm Blechstärke zu ca 6cm Rahmenbreite und ca 380cm Umfang zu 560 cm Umfang des quadratischen Holzrahmens)
Insgesamt, das ist jetzt eine sehr grobe Abschätzung, wird die Wahrscheinlichkeit den Holzrahmen zu treffen ca 60 mal höher sein als des Treffen des Blechringes bei einer Stramitscheibe. Und weshalb dieser "Fachmann" von Fachwart noch zusätzlich Metallteile angebracht hat, ist für mich nicht nachvollziehbar.
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
Wir haben auf unserem Platz die ArchWell-Scheiben mit den Elevenkernen (4Stk außen in den Ecken für Compound 50mtr). Pfeile werden in den (gelben) ELEVEN-Kernen 1a gestoppt und lassen ganz einfach herausziehen. In der restlichen (grünen) Fläche werden die Pfeile genauso gut gestoppt, nur das Herausziehen gestaltet sich etwas schwerer. Ich beschieße diese Scheiben mit meinem 52# Compound sowohl mit meinen Hallenpfeilen X²³ als auch mit meinen EASTON Procomp. Die Procomp stehen schon mal ein wenig hinten raus, aber gehen niemals da durch. Auch bei unseren Schützen mit 60# Compound nicht. Stramit sortieren wir nach und nach alle aus, weil der Verschleiß wesentlich höher ist auf Dauer und wir Compounder und auch viele Recurver bei neuen Stramitscheiben schlicht weg die Krise bekommen, wenn man Pfeile jedes Mal mit 2 Mann ziehen muss. In der Halle benutzen wir ebenfalls die ArchWell-Scheiben. Diese müssen wir auch nach dem Training wegräumen. Das geht aber zur Not auch ganz easy alleine. Die Scheiben wiegen nicht wirklich viel im Gegensatz zu Stramit.

Es wäre wirklich mal sehr interessant zu sehen, welche Schaumscheiben Ihr bei Euch stehen habt. (Marke & Foto)

Das Problem, das du schilderst habe ich so noch nicht gehört von qualitativ guten Schaumscheiben.
Und ja klar, geht auch mal ein Pfeil in den Holzrahmen (falsch gelöst, Release aufgegangen, falsche Visiereinstellung etc.). Das aber als Kriterium anzusetzen sehe ich als falsch an. Wer auf Dauer oder häufiger im 1er oder 2er Bereich (WA-Vollauflage 122cm) nah am Scheibenrand liegt, sollte evtl. die Distanz verkürzen bis er sicherer auf weitere Entfernungen trifft. Ist dann u.U. auch nicht so deprimierend. ;)

Viele Grüße aus dem Rheinland
der Markus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mentaltrainer für Sportpsychologie
psychologischer Berater
MentalCoachArchery
Karte für Shops, Vereine und 3D-Parcours
Autor für:
BogensportMagazin
Archery Focus Magazine (USA)
Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 1086
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Kunststoffschießscheiben / -Pfeildämpfer

Beitrag von ullr »

@Mark
Erstmal herzlichen Dank für Deinen letzten Post. Ich bin überzeugt davon, dass der Verein falsche Kunststoffschießscheiben beschafft hat. Mir ging es hier um Informationen über den Anwendung der Kunststoffschießscheiben.

Aus den Posts in diesem Thread entnehme ich, dass da mein Verein einen kräftigen Griff in's Klo geschafft hat.

@Administrator:
Ich bitte, diesen Thread zu schließen und in das Hidden-Forum zu verschieben
Gruß
und klar doch
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website
landbub
Beiträge: 60
Registriert: 23. Okt 2018, 21:59

Re: Kunststoffschießscheiben / -Pfeildämpfer

Beitrag von landbub »

Die Danage-Scheiben - richtig angewandt - sind nicht schlecht! Man findet sie auf zahlreichen Plätzen auf der 70 oder früher 90m Distanz. Für Compound 80er Spots würde ich wie oben auch eher Dämpfer mit Einsätzen verwenden.
Benutzeravatar
Coolblue
Beiträge: 159
Registriert: 21. Nov 2020, 14:45

Re: Kunststoffschießscheiben / -Pfeildämpfer

Beitrag von Coolblue »

ullr hat geschrieben: 11. Mai 2022, 07:57 @Administrator:
Ich bitte, diesen Thread zu schließen und in das Hidden-Forum zu verschieben
Wieso das denn nun? Darf nicht jeder selber entscheiden, ob er/sie zu dem Thema noch etwas beitragen möchte? Und wieso sollte man zunächst Informationen sammeln, nur um sie anschließend wieder zu verstecken?
Italienisches Mittelteil, französische Wurfarme, spanische Sehne, deutscher Schütze. ;)
Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 1086
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Kunststoffschießscheiben / -Pfeildämpfer

Beitrag von ullr »

Coolblue hat geschrieben: 11. Mai 2022, 08:35
ullr hat geschrieben: 11. Mai 2022, 07:57 @Administrator:
Ich bitte, diesen Thread zu schließen und in das Hidden-Forum zu verschieben
Wieso das denn nun? Darf nicht jeder selber entscheiden, ob er/sie zu dem Thema noch etwas beitragen möchte? Und wieso sollte man zunächst Informationen sammeln, nur um sie anschließend wieder zu verstecken?
OK, ich habe das jetzt aus meiner Sicht geschrieben. Und andererseits ist das Hidden Forum ja für Forumsmitglieder offen. Also ich sehe da keine Schwierigkeiten... Ich überlasse es der Administration. ;)
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website
Benutzeravatar
mark1968
Beiträge: 68
Registriert: 16. Jul 2018, 12:05
Wohnort: Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Kunststoffschießscheiben / -Pfeildämpfer

Beitrag von mark1968 »

ullr hat geschrieben: 11. Mai 2022, 07:57 @Mark
Erstmal herzlichen Dank für Deinen letzten Post. Ich bin überzeugt davon, dass der Verein falsche Kunststoffschießscheiben beschafft hat. Mir ging es hier um Informationen über den Anwendung der Kunststoffschießscheiben.

Aus den Posts in diesem Thread entnehme ich, dass da mein Verein einen kräftigen Griff in's Klo geschafft hat.

@Administrator:
Ich bitte, diesen Thread zu schließen und in das Hidden-Forum zu verschieben
Gruß
und klar doch
"Gut Schuss!"
Christian
Was man erwähnen kann: Es gibt für die Scheiben (egal welches material) die Möglichkeit, einen zusätzlich "Backstop" zu verwenden, falls die Scheibe selbst den Pfeil nicht ausreichend stoppen kann.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mentaltrainer für Sportpsychologie
psychologischer Berater
MentalCoachArchery
Karte für Shops, Vereine und 3D-Parcours
Autor für:
BogensportMagazin
Archery Focus Magazine (USA)
Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 1086
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Kunststoffschießscheiben / -Pfeildämpfer

Beitrag von ullr »

mark1968 hat geschrieben: 11. Mai 2022, 14:48
ullr hat geschrieben: 11. Mai 2022, 07:57 @Mark
Erstmal herzlichen Dank für Deinen letzten Post. Ich bin überzeugt davon, dass der Verein falsche Kunststoffschießscheiben beschafft hat. Mir ging es hier um Informationen über den Anwendung der Kunststoffschießscheiben.
...
und klar doch
"Gut Schuss!"
Christian
Was man erwähnen kann: Es gibt für die Scheiben (egal welches material) die Möglichkeit, einen zusätzlich "Backstop" zu verwenden, falls die Scheibe selbst den Pfeil nicht ausreichend stoppen kann.
Hallo Mark, das ist nicht das eigentliche Problem. Der Pfeil fliegt eben durch, man findet ihn hinter der Scheibe im Gras.
Das Problem ist der Unfug, die Wahrscheinlichkeit,
... das ist jetzt eine sehr grobe Abschätzung, wird die Wahrscheinlichkeit den Holzrahmen zu treffen ca 60 mal höher sein als des Treffen des Blechringes bei einer Stramitscheibe....
seinen Pfeil bei einem Fehlschuss knapp neben der Kunststoffscheibe bei einem Treffer oder Anstreifer an den Holzrahmen oder blöderweise an zusätzlichen Metallverstärkungen zu zerstören, gegenüber einer Stramitscheibe extrem zu erhöhen. Es passiert nämlich häufiger als gedacht. Außerdem ist die Reparatur einer Stramitscheibe deutlich billiger als der Ersatz zerschossener Kunststoffscheibenelemente.
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website
Benutzeravatar
Coolblue
Beiträge: 159
Registriert: 21. Nov 2020, 14:45

Re: Kunststoffschießscheiben / -Pfeildämpfer

Beitrag von Coolblue »

Mir ist das ehrlich gesagt alles völlig unverständlich. Aber da du uns ja kein Bild der "Konstruktion" schicken willst, wird es das vermutlich auch bleiben.

Wir haben auch Danage Scheiben im Verein und die haben auch einen Holzrahmen rundum. Der Rahmen ist allerdings von vorne nicht zu sehen, da er in das Profil der Blöcke eingelassen ist. Da steht nix über. Und wenn, dann vielleicht 6mm, aber nicht 6cm.

Wenn euer Materialwart da Mist gebaut hat, kann man das nicht grundsätzlich auf alle Schaumscheiben übertragen. Unterschiedliche Qualitäten gibt es überall, aber die Danage sind schon richtig gut.
Italienisches Mittelteil, französische Wurfarme, spanische Sehne, deutscher Schütze. ;)
Antworten