Der Button

Fragen, Themen die das System Bogen incl. Anbauteile betreffen
Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 449
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Der Button

Beitrag von ullr » 6. Mai 2019, 20:29

In einem anderen Forum schreibt ein user:
„Die Buttonhärte gibt die Flugrichtung des Pfeils vor. Es ist nicht möglich einen Pfeil abzustimmen, wenn der Federdruck des Buttons nicht passt“, sagt Sebastian Rohrberg, einer unserer besten Schützen.
Sehr interessant. Das ist so wie ein Fanfarenstoß vor der Parade: "Achtung, hier wird eine UNUMSTÖSSLICHE WAHRHEIT WEIL VON EINEN ERSTKLASSIGEN SCHÜTZEN IN DIE WELT GESETZT, verkündet"... Widerspruch ist Gotteslästerung!!!
Dahinter kommen dann zaghaft Einwände (die richtig sind) aber dieser Spruch "Wer trifft hat Recht!" hält sich halt wie Hundekacke am Schuh und stinkt durch alle Bogensportforen... :lol: :lol: :lol:
Es ist dummes Zeug, die Einwände sind richtig.
Umgekehrt wird ein Schuh draus:
"Es ist nicht möglich, auf die Abstimmung des Pfeiles durch Änderung des Buttonstiftdruckes oder des Buttonstiftvorstandes grundlegend Einfluss zu nehmen. Der Buttonvorstand hat Einfluss auf den Azimuth-Abschußwinkel, der Buttondruck ist bei einem abgestimmten Pfeil-Bogensystem vollkommen irrelevant."
Lesefutter dazu: Der Button, grundsätzlich und
Zusätzliche Information, Kritik an bestimmten Aussagen
ullr
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

test01
Beiträge: 69
Registriert: 1. Aug 2018, 13:14

Re: Der Button

Beitrag von test01 » 7. Mai 2019, 12:13

Beim Einstellen des Buttonvorstandes tue ich mich recht schwer... (ich versuche die Sehne mittig auf die rückseitigen Tillerschraubenlöcher
zu legen und schiele gleichzeitig nach dem Überstand des eingelegten Pfeils). Irgendwie ist das nicht Fisch-nicht-Fleisch und
meist schaffe ich es nicht einmal die Sehne bei BEIDEN Löchern gleichzeitig in die Mitte "zu setzen". Wenn ich die Prozedur wiederhole ,
bin ich oft auch nicht zufrieden und dann geht das Hin-und-Her erst los. Durch abnehmende Sehleistung im Alter wird das auch nicht besser.
Ein Messen wäre besser wie das bisherige visuelle Abschätzen. Ein einfaches tool wäre nice... aber kein overkill wie: https://www.youtube.com/watch?v=KKXLyUp0Qlg

Irgendwo las ich auch, dass das Pfeilmaterial einen Einfluss auf den einzustellenden Überstand hat (Tenor: ACE's weniger Überstand).

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 449
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Der Button

Beitrag von ullr » 7. Mai 2019, 13:41

test01 hat geschrieben:
7. Mai 2019, 12:13
Beim Einstellen des Buttonvorstandes tue ich mich recht schwer... (ich versuche die Sehne mittig auf die rückseitigen Tillerschraubenlöcher
zu legen und schiele gleichzeitig nach dem Überstand des eingelegten Pfeils)....
Hallole, ja, das ist ein wenig kniffelig. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Du den Pfeil nicht wirklich zentrisch anordnest. Das ist sehr wichtig, weil es dann möglich ist, dass er "wirklich" zentrisch liegt und so die Primärdurchbiegung nicht weiß in welche Richtung sie nun genau gehen soll. Und das kann extrem unangenehme Überraschungen erzeugen, wenn nun der sog Spline des Pfeiles, also die Abhängigkeit des Spines von der Durchbiegerichtung zum Tragen kommt.
Bei Anfängerbogen peile ich und lege den Durchmesser der Pfeilspitze, von hinten gesehen so, dass er die Sehne, wenn sie denn mittig zu sehen ist, links
tangiert. Also die Kniffelei, wie von Dir beschrieben.
Aber wenn ich jemandem seinen Bogen einrichte, stelle ich den Centerschnitt fest, und dann kann die Schräglage ziemlich genau und reproduzierbar gerechnet werden und kann später, wenn der Schütze/In damit rumspielen will, definiert geändert werden.
Lesefutter Hier:
Allgemein und
hier: die Rechenformel
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

b_der_k_te
Beiträge: 147
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Tuning Fork - Lehren zum Ausrichten der WA und mehr

Beitrag von b_der_k_te » 10. Mai 2019, 13:55

Hallo test01,
Es gab da mal so ein Kickstarter-Projekt:
https://www.kickstarter.com/projects/ea ... ks?lang=de
Den Namen finde ich nicht ganz passend und ich weiß auch nicht was genau nun daraus geworden ist.
Diese Weiterentwicklung der Wurfarmlehren stellt allerdings schon eine Verbesserung dar.

Eine Verallgemeinerung a`la "bei ACE's weniger Überstand" halte ich für nicht zielführend.
Mich irritiert es weil die Einstellung beim eingelegten aber nicht ausgezogenen Pfeil erfolgt. In dem Zustand liegt der ACE mit seinem dicksten Durchmesser am Button an. Wird der Pfeil ausgezogen liegt er mit einem dünneren Durchmesser an, wodurch der "Überstand" noch geringer wird - unter Umständen zu gering auch wenn es dabei nur um Bruchteile von Millimetern geht, können diese entscheidend sein.
Auch wüßte ich nicht woher diese Behauptung eigentlich kommt. Ist die Quelle belegbar?

test01
Beiträge: 69
Registriert: 1. Aug 2018, 13:14

Re: Der Button

Beitrag von test01 » 10. Mai 2019, 14:21

@b_der_k_te

Das Projekt ist meines Wissens nach beendet und der Produzent verkauft es wohl auch in Eigenregie.
Bei Archerytalk hat er es auch ordentlich promotet. War mir aber mit P&P + beim Zoll 1h rumsitzen
zu teuer...

Ich schau' mal ob ich den Text mit der Passage "ACE's mit geringerem seitl. Überstand" noch finde...

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 57
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Der Button

Beitrag von heisem » 10. Mai 2019, 15:16

Ich kenne Basi Rohberg ganz gut, habe sein Tuningseminar beim NSSV besucht und öfter mit ihm gesprochen. Ich glaube erstmal nicht, dass das o. g. Zitat so von ihm mit vollem Bedacht geschrieben wurde. Eher ist es falsch übernommen oder aus dem Zusammenhang gerissen worden. Ich würde gerne die Originalquelle sehen.
Target: Hoyt Prodigy - Border HEX6.5-H - Sure-loc Contender-X - Easton Navigator/ACG 710 - BE Spidervanes - Fuse VFR / 3D: Hoyt GMX - Border HEX6-W - Sureloc Quest-X - Avalon TecOne 800 - Bohning X-Vanes - Doinker Stabies / Titan Scopes

test01
Beiträge: 69
Registriert: 1. Aug 2018, 13:14

Re: Der Button

Beitrag von test01 » 14. Mai 2019, 09:24

@b_der_k_te

hier die Quelle zur ACE-Aussage:
http://www.archeryinterchange.com/f37/a ... shot-2782/
So wie ich das dort lese soll tatsächlich die seitliche Ausstellung des ACE bei ca 2mm liegen.

Habe Kontakt zum "tuning-fork-guy" aufgenommen. Seine forks mindern
das Parallaxenproblem erheblich. Er baut grade einen
webshop und verkauft dann direkt. US$ 29.- + shipping.

b_der_k_te
Beiträge: 147
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Der Button

Beitrag von b_der_k_te » 17. Mai 2019, 14:10

Für die Tuning Forks wurde ein eigenes Thema eingerichtet: viewtopic.php?p=2112#p2112


Vielen Dank test01 für die Recherche.
Auf Grund dessen konnte ich den - wie ich denke - Orginalartikel ausfindig machen auf den diese Aussage beruht:
https://archeryfocusmagazine.com/wp-con ... pr1999.pdf
Ab Seite 11 und folgend reüsiert Don Rabska über seine Erfahrung beim Tuning mit dünnen Pfeilschäften.
Und genau so interpretiere ich es nach wie vor:
Als das Ergebnis einer persönliche Erfahrung - die aus meiner Sicht aber noch keine allgemeingültige Regel widerspiegelt.
Es wird absolut so sein daß er mit den Setups um ihn herum zu eben diesem Schluß gekommen ist. Dies kann allerdings durchaus an Randbedingungen (denkbar wäre z.B. notorisch zu weich ausgelegte Pfeile) liegen die in dem Artikel aber nicht ausgewiesen sind.
Ich finde man kann sich zwar durchaus an solche Werte für die Grundeinstellung orientieren, diese aber nicht als Dogma betrachten sondern stets im Kopf behalten das dies Einstellungen sind die man auf sich persönlich und dem eigenen Setup anzupassen hat.

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 449
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Der Button

Beitrag von ullr » 17. Mai 2019, 17:25

Hallo, b_der_k_te, hier triffst du genau meine Einstellung zu Aussagen von Schützen, die zwar sehr gut schießen, aber für ihre Aussagen keine belastbaren, nachprüfbaren Unterlagen liefern.
Das gleiche gilt, natürlich im übertragenem Sinne für Trainer, egal ob sie Günter Kuhr oder Haidn heißen.
Ich weiß es nicht mehr wirklich genau, aber der Artikel kommt mir bekannt vor, ich denke ich habe ihn bereits damals, als er frisch war, gelesen. Möglicherweise war es ein Artikel in "Archery World" oder "Bow and Arrow". Damals ließ das Gefühl, alle technischen Artikel, die aus den USA kommen verkünden der Weisheit letzten Schluss, stark nach. Weil zuviel Blödsinn publiziert wurde...
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

test01
Beiträge: 69
Registriert: 1. Aug 2018, 13:14

Re: Der Button

Beitrag von test01 » 17. Mai 2019, 20:27

@alle

was haltet ihr eigentlich von den Button mit Metallstift bei Carbonpfeilen?
Die Kunststoff-Stifte nutzen sich ab und dadurch muss nachjustiert werden, oder
sogar der Stift vorn wieder begradigt werden.
Oder ist der Abrieb am Carbonpfeil durch den härteren Metallstift unverhältnismässig hoch
und daher die Metallstifte nicht empfehlenswert?

Antworten