Deutsche Meisterschaften: Sehen wir uns vor Ort?

Hier könnt ihr Fragen loswerden welche ihr keiner spezifischen Kathegorie zuordnen könnt
Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 216
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: DM Wiesbaden: sehen wir uns vor Ort?

Beitrag von Kitty » 30. Jul 2019, 11:05

Montalaar hat geschrieben:
29. Jul 2019, 18:14
Und ich hoffe auf die Kunststoffscheiben aus Wiesbaden, rechne mit elenden Strohscheiben.
Was sind das denn für Scheiben, die beim Weltcup im Maifeld standen? Sind du nicht auch für uns nutzbar? Befürchte auch, dass Stramit aufgestellt wird. Meiner Meinung nach sollte eine DM des DSB ausschließlich auf Kunststoffscheiben ausgerichtet werden. Nach besser finde ich es ja, dass in Mittenwald Feldbogen anscheinend auf Stramit geschossen wurde. Ich habe auf Fotos nur Stramitscheiben gesehen, war ja nicht vor Ort. Wie viele Pfeile gehen denn da zu Schrott? Aufstell- und Einschlagwinkel passend zu bekommen, ist bei Feldbogen doch noch viel schwieriger, und dann wird da mitunter auf 10-15m in die Scheibe gehämmert.

Montalaar hat geschrieben:
30. Jul 2019, 09:25
An diesen DM würde ich dann nicht mehr teilnehmen wollen. Der Charme einer DM ist für mich, dass Leistungsbreitensport auf Leistungsspitzenklasse trifft und sich messen kann. Wenn die Top 16 ihr eigenes Ding machen, und es den "Best of the Rest" gibt, dann wäre das nicht mein Konzept. Zugleich würde ich ein ANtreten nach Bundesländern sehr begrüssen, das würde auch eine gewisse Verbandsidentifikation schaffen.
Es gibt beim DSB ja keine Aufteilung nach Bundesländern. Ich schieße bei Landesmeisterschaften fast ausschließlich mit Leuten aus dem Nachbarbundesland. Die Einteilung beim Schützenbund ist ja älter als einige Bundesländer, die nach dem 2. WK gebildet worden sind.

Ich denke der DSB muss sich überlegen, ob sich jeder Amateur erlauben kann, so lange frei zu nehmen und ein Hotelzimmer zu buchen.
Ich bin ab morgen bis Montag in Berlin, da ich freitags und sonntags schieße. Zum Glück hatte ich schon im letzten Jahr nach einem Hotelzimmer gesucht. Bogenschießen ist meine Leidenschaft und ich habe keine Familie. Ob sich aber z. B. ein Familienvater mit kleinen Kinder so etwas leisten kann und will, ist halt auch eine Frage. Manche haben auch Arbeitgeber, die sehr schwierig sind, was Urlaub betrifft.
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 165
Registriert: 28. Mai 2018, 08:27

Re: DM Wiesbaden: sehen wir uns vor Ort?

Beitrag von mbf » 30. Jul 2019, 13:43

Kitty hat geschrieben:
30. Jul 2019, 11:05
Was sind das denn für Scheiben, die beim Weltcup im Maifeld standen? Sind du nicht auch für uns nutzbar? Befürchte auch, dass Stramit aufgestellt wird. Meiner Meinung nach sollte eine DM des DSB ausschließlich auf Kunststoffscheiben ausgerichtet werden. Nach besser finde ich es ja, dass in Mittenwald Feldbogen anscheinend auf Stramit geschossen wurde. Ich habe auf Fotos nur Stramitscheiben gesehen, war ja nicht vor Ort. Wie viele Pfeile gehen denn da zu Schrott? Aufstell- und Einschlagwinkel passend zu bekommen, ist bei Feldbogen doch noch viel schwieriger, und dann wird da mitunter auf 10-15m in die Scheibe gehämmert.
Es waren in Mittenwald überwiegend Stramitscheiben (alles 125er), ca. 6 waren aus Kunststoff, insbesondere dort, wo man nun wirklich kein Stramit hinschleppen konnte. Ach ja, und die ganz Kurzen zum Einschießen.
Im "alten BSF" gab es mal ein Topic "Betonscheiben für Compounder, Faxen dicke" (oder so ähnlich), wo es auch anhand einer Feld-DM thematisiert wurde. Ja, das Thema ist nicht ganz ohne. Da haben Schützen schonmal ein Dutzend Schäfte geschrottet, insbesondere, wenn die Scheiben auch noch recht schräg zur Schussrichtung stehen. Hatte beim Einschießen Axel Langweige getroffen, der sah bezüglich des Scheibenmaterials nicht glücklich aus. Weiß aber nicht, wie es dieses Jahr lief, müsste man mal die sozialen Netzwerke befragen. Aber das ist fast schon ein eigenes Thema...
Als User schreibe ich schwarz, als Moderator rot.

Benutzeravatar
bkr_hro
Beiträge: 55
Registriert: 19. Jul 2018, 11:47

Re: Deutsche Meisterschaften: Sehen wir uns vor Ort?

Beitrag von bkr_hro » 30. Jul 2019, 14:28

ich erinnere mich ans BSF... da gabs das Thema auch schon mal.

Berlin 2019: 2 * 357 Tagesteilnehmer. --> das sind 90 Scheiben
In den Jahren zuvor waren das auch insgesamt ca 700 Starter, jedoch in 3 Gruppen... also 3 * 230..240 --> etwas über 60 Scheiben
Ja, das wäre nicht schlecht, wenn es 60 oder gar 90 (wenn sich dieser Modus durchsetzt) Scheiben gäbe, nur für die DM.
Und die dann von Veranstalter zu Veranstalter gekarrt werden würden, zusammen mit 60 .. 90 Ständern, dazu der KR-Stand, "Zelte" und Bänke für die Starter..., Eventuell noch Pfeilfagnetze ...

Ja, wäre es.

Wenn wir vom Platz in die Halle (u.u.) ziehen, ist das bei 10 Stramitscheiben ein voller Sprinter (Langversion, 4,3 m Innenlänge).
Seitdem wir auch Schaumstoffscheiben (okay, Superbutt 90*130 sind nicht die kleinsten) mit in die Halle nehmen, sind es 2 Fahrten...

Rechnen wir mal die Freiluft-DM (und das ohne Ersatzmaterialien...)
Die 60 Scheiben alleine bringen es auf 4,8 t, das zu transportierende Volumen kann sich jeder ausrechnen.
Ebenso, wie voluminös die 60 oder 90 Ständer wären.
Ein Zehnerstapel Stramit ist inkl Palette dann knapp 1,70 m hoch, du kriegst 2 davon nebeneinander und 5 .. 6 hintereinander in einen normalen LKW, aber nur vom Volumen her (!), die Tonnage bringt der Laster nicht...
Das heisst, es müssten 2 .. 3 LKW jeweils fahren.
Oder ein "großer", sprich: "Brücke" (sowas wie ein 20 Fuss-Container).

Und Irgendwo muss das Zeugs gelagert werden, es muss nach jedem Mal gesichtet und "verschlissenes" ausgetauscht werden.

Freiwillige vor !

Und fragt mal in den Speditionen nach Lager- und Transportkosten...

Montalaar
Beiträge: 7
Registriert: 15. Mai 2019, 10:49

Re: DM Wiesbaden: sehen wir uns vor Ort?

Beitrag von Montalaar » 30. Jul 2019, 17:17

Kitty hat geschrieben:
30. Jul 2019, 11:05
Es gibt beim DSB ja keine Aufteilung nach Bundesländern. Ich schieße bei Landesmeisterschaften fast ausschließlich mit Leuten aus dem Nachbarbundesland. Die Einteilung beim Schützenbund ist ja älter als einige Bundesländer, die nach dem 2. WK gebildet worden sind.

Ich denke der DSB muss sich überlegen, ob sich jeder Amateur erlauben kann, so lange frei zu nehmen und ein Hotelzimmer zu buchen.
Ich bin ab morgen bis Montag in Berlin, da ich freitags und sonntags schieße. Zum Glück hatte ich schon im letzten Jahr nach einem Hotelzimmer gesucht. Bogenschießen ist meine Leidenschaft und ich habe keine Familie. Ob sich aber z. B. ein Familienvater mit kleinen Kinder so etwas leisten kann und will, ist halt auch eine Frage. Manche haben auch Arbeitgeber, die sehr schwierig sind, was Urlaub betrifft.
Bei den Mixed Finals in Berlin wird ja quasi bereits nach Bundesland geschossen. Jeder Landesverband kann zwei weibliche und zwei männliche Schützen auswählen und stellen. Klar, entspricht nicht den Bundesländern, aber die Tendenz ist da. Du gehörst, wenn du Sonntag antrittst, ja bereits zu diesem neuen System dazu.

Ich bin Samstag dran, werde trotzdem Donnerstag anreisen, Sonntag abreisen. Das sind immerhin auch vier Tage. Und die Unterkunftssuche war im Februar schon so lala, Dank der Finals.

Beim WC würde wohl auf Damage geschossen, so wie auch in Wiesbaden. Das war voll okay. Stramit in Mittenwald in das Gelände zu stellen ist eine richtig dolle Idee...

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 216
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Deutsche Meisterschaften: Sehen wir uns vor Ort?

Beitrag von Kitty » 31. Jul 2019, 21:28

Leider konnte ich heute nur großräumig im Olympiapark herum laufen. Kein Blick ins Maifeld ist für mich möglich gewesen. Leider alles abgesperrt. :-(

@ Montalaar
Genau, ich bin im 2. Mixed Team meines LV.
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 216
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Deutsche Meisterschaften: Sehen wir uns vor Ort?

Beitrag von Kitty » 1. Aug 2019, 16:07

Kein Stramit auf dem Maifeld. :!: :D
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 165
Registriert: 28. Mai 2018, 08:27

Re: Deutsche Meisterschaften: Sehen wir uns vor Ort?

Beitrag von mbf » 1. Aug 2019, 18:24

Fein! Dann mal viel Spaß und Erfolg!
Als User schreibe ich schwarz, als Moderator rot.

Montalaar
Beiträge: 7
Registriert: 15. Mai 2019, 10:49

Re: Deutsche Meisterschaften: Sehen wir uns vor Ort?

Beitrag von Montalaar » 1. Aug 2019, 20:19

Kitty hat geschrieben:
1. Aug 2019, 16:07
Kein Stramit auf dem Maifeld. :!: :D
Jau, sieht ziemlich gut aus, finde ich. Ganz schön beeindruckend die vielen Scheiben..

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 216
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Deutsche Meisterschaften: Sehen wir uns vor Ort?

Beitrag von Kitty » 1. Aug 2019, 21:15

Sieht toll aus:
Bild
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

josch
Beiträge: 3
Registriert: 15. Okt 2018, 17:46

Re: Deutsche Meisterschaften: Sehen wir uns vor Ort?

Beitrag von josch » 2. Aug 2019, 09:17

Moin!
Hat eigentlich schon jemand herausgefunden, wo man dieses Jahr Ergebnisse finden kann?
Bogenfax sieht nicht so aus, als ob man dort etwas findet, auch wenn der DSB dorthin verlinkt.
Immerhin dürften die alten Leute ja schon bei der zweiten Passe sein.....

Antworten