Pfeilwerte ansagen

Methodik, Mentales, ...
Antworten
Benutzeravatar
rstoll
Beiträge: 295
Registriert: 27. Mai 2018, 18:02

Pfeilwerte ansagen

Beitrag von rstoll » 4. Aug 2019, 19:22

Hallo in die Runde,
was ist eure Meinung zum thema Coaching? Gerade wieder bei der DM in Berlin erlebt: Im Bereich hinter dem Geräteraum fast kein Durchkommen, "Spießrutenlauf" um Spektive der "Betreuer" herum, die Pfeil für Pfeil ihren Schützen ERgebnisse und Trefferlage ansagten, Schützen die sich nach jedem Schuss fragend zu ihren Betreuern nach hinten umsahen.
Ich habe mit meinen Schützen festgelegt, dass Sie von mir nur dann eine Ansage erhalten wenn ich eine grundsätzliche "Fehlersituation" ausmache, die noch in der Passe korrigiert werden kann/sollte. Alles andere bespreche ich nach der Passe.
Habt ihr hier andere Ansichten/Meinungen?
Hier ärgere ich regelmäßig Kinder und Erwachsene ;-) www.bsc-schoemberg.de

Benutzeravatar
oko_wolf
Beiträge: 114
Registriert: 30. Mai 2018, 10:23

Re: Pfeilwerte ansagen

Beitrag von oko_wolf » 4. Aug 2019, 20:06

rstoll hat geschrieben:
4. Aug 2019, 19:22
... die Pfeil für Pfeil ihren Schützen ERgebnisse und Trefferlage ansagten, ...
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was diese Ansagen bringen soll, besonders auf dem Niveau was dort geschossen (die Topleute ausgenommen) wird. Der einzelne Pfeil sagt zunächst einmal nur wenig aus, falls man nicht einen eklatanten Fehler gemacht hat. Wenn der zweite ähnlich landet, kann man eventuell schon etwas sagen (z.B. Rot, tief)
Als Schütze ist es mir recht, wenn ich z.B. gesagt bekomme: "liegen tief", wenn ich selbst die Trefferlage aufgrund der Lichtverhältnisse nicht erkennen kann. Die Ringzahl selbst bringt mir nichts, schon gar nicht bei jedem Pfeil. Würde mich nervös machen.

Bei unserem Bundestrainer, der schon mal Sachen wie: "9,2 auf 4 Uhr" sagt, bin ich nicht sicher, was er damit bezweckt. Ich glaube nicht, daß selbst diese Schützen Zentelkorrekturen machen können.
rstoll hat geschrieben:
4. Aug 2019, 19:22
... Schützen die sich nach jedem Schuss fragend zu ihren Betreuern nach hinten umsahen....
Verstehe ich auch nicht, da fehlt es meiner Meinung nach etwas am Selbstvertrauen. Wenn nach einem deutlichen Fehlschuß fragend geschaut wird, ist das nachvollziehbar, eventuell hat der Trainer/Betreuer erkannt, woran es lag.
rstoll hat geschrieben:
4. Aug 2019, 19:22
... die Pfeil für Pfeil ihren Schützen ERgebnisse und Trefferlage ansagten, ...
Für viel wichtiger halte ich es, dem Schützen verbal Hilfestellung zu geben, wenn er in Probleme kommt. Klare Ansagen wie "Kopf hoch", "Mutig"... helfen dann meiner Meinung nach mehr.
__________
Viele Grüße
Wolf Dieter

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 111
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Pfeilwerte ansagen

Beitrag von heisem » 4. Aug 2019, 22:56

Die Betreuerkarten wurden in Berlin recht freizügig ausgegeben. Jeder Schütze konnte eine Karte bekommen. Irgendwann ist dem DSB das auch aufgefallen und man hat um Rückgabe nicht weiter gebrauchter Karten für den zweiten Tag gebeten...
Neben mir schoss ein Schütze, der seine Tochter als Betreuung mitgebracht hatte. Sie war unsicher und konnte ihm oft keine Hilfe geben, verbrauchte aber Platz, wo es eh schon eng herging.
Mir wurde auch angesagt, aber von jemandem, der den Mitschützen aus meinem Zweitverein neben mir coachte. Wirklich geholfen hat es mir nicht, allerdings habe ich die Zeit gespart, mit dem Feldstecher nach meinen Pfeilen zu suchen, falls es nötig gewesen wäre.
Ich selbst fände es am besten, wenn niemand im Bereich der Schützen Zugang hätte, ggf. vielleicht noch Landes- und Bundestrainer. Die Stühle sollten nur für die Schützen sein, denn der Platz ist eh schon eng genug. Betreuer können ihre Spektive auch hinter dem Schützenbereich aufbauen und der Schütze holt sich die Hinweise nach der Passe. Fragt sich nur, wer das kontrollieren soll...
Hoyt Prodigy - Border Formula HEX6.5-H - Spigarelli Z/T - Gabriel GS IV - Sure-loc Contender-X - Easton ACC 3L-04/750 - 120 grn - FF+ 19 Strands - Tec-Hro 5.15 - Fuse VFR - Custom Weights

Benutzeravatar
rstoll
Beiträge: 295
Registriert: 27. Mai 2018, 18:02

Re: Pfeilwerte ansagen

Beitrag von rstoll » 5. Aug 2019, 06:18

heisem hat geschrieben:
4. Aug 2019, 22:56
Mir wurde auch angesagt, aber von jemandem, der den Mitschützen aus meinem Zweitverein neben mir coachte. Wirklich geholfen hat es mir nicht, allerdings habe ich die Zeit gespart, mit dem Feldstecher nach meinen Pfeilen zu suchen, falls es nötig gewesen wäre.
Welchen Gewinn/Nutzen ziehst Du aus diesen Ansagen? Geht es Dir dabei mehr um Tendenzen oder um Bestätigung einzelner geschossener Pfeile? Ist für Dich dabei der Pfeilwert von Bedeutung?
Hier ärgere ich regelmäßig Kinder und Erwachsene ;-) www.bsc-schoemberg.de

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 229
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Pfeilwerte ansagen

Beitrag von Kitty » 5. Aug 2019, 07:43

Bei der Landesmeisterschaft war jemand hinter mir und hat geguckt, wo ich hinschieße. Manchmal habe ich mich umgeguckt. Am Gesichtsausdruck konnte ich erahnen, in welcher Farbe der Pfeil war. Beim Zurückgehen hat er mir gesagt, ob Pfeile nicht im Soll waren.
Mit meinen Seheinschränkungen kann ich keine Pfeile in der Scheibe sehen. Ich sehe sie meistens im Flug und schaue, ob sie einen Seitenversatz haben. Seitenstreuung ist bei mir deutlich mehr als Höhenstreuung.
Ansagen hätte mir im Maifeld beim Nachschießen geholfen, da ich wegen gleicher Nocken nicht wusste wo meine Pfeile landen. Musste darauf vertrauen, dass kaum Seitenversatz zu sehen war. In Berlin war ich alleine auf mich gestellt.
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Benutzeravatar
bkr_hro
Beiträge: 58
Registriert: 19. Jul 2018, 11:47

Re: Pfeilwerte ansagen

Beitrag von bkr_hro » 5. Aug 2019, 09:26

Aus unserem Landesverband (MV) schaffen es 1..3 Starter zur DM.
Und so war ich in den letzten jahren mehrfach als Coach mit vor Ort. Als Vereins-Coach - auf LV-Ebene passiert da nix. Ich hatte einen Jugendlichen / Junior, der es in diese Leistungebene geschafft hatte.
Ja, ich hab den "C-Schein", und stelle fest, dass dort junge Sportler antreten, die aus den Heimatvereinen wohl gar keine Unterstützung bekommen.
Da reisen dann teilweise Mama und Papa mit, die sitzen nebeneinander in bequemen, teils auch ausladenden Campingstühlen und gucken begeistert, aber oft auch ohne Ahnung durchs Glas. Technische, fachliche Hilfe fast gleich Null, aber unbestritten hilft ja oft schon die Anwesenheit, zumindest manchmal.
Ich baue mein Spektiv rechts hinter dem Sportler auf, so dass ich ihn im Endzug und beim Lösen sehe und auch die Scheibe dann im Objektiv habe.
Wenn der Schütze Fragen hat, schaut er zu mir, und ich kann ihm entweder technische Tipps geben oder mittels vereinbarter Handzeichen die Trefferlage mitteilen. Notfalls erfolgt für den dritten Pfeil die Ansage, dass das Visier gestellt werden soll. Das Ganze erfolgt zu 99% lautlos.
Anschließend gibt es "hinten" die Analyse, woraufhin dann oft das Visier wieder zurückgestellt werden kann, da der Fehler erkannt und abgestellt wurde.

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 111
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Pfeilwerte ansagen

Beitrag von heisem » 5. Aug 2019, 14:11

rstoll,
zu oben: Wenn ich (wie meistens) ohne fremde Ansage schieße, stelle ich das Visier nach der bewerteten Mittellage der letzten Passe nach. Dann gucke ich nach ca. zwei Pfeilen mit dem Fernglas, ob das passt oder ob ich nachstellen sollte, um dann die restlichen Pfeile zu schießen. Die Ansagen in Berlin haben lediglich den Zeitverlust des selbst Schauens verringert.
LG Heiko
Hoyt Prodigy - Border Formula HEX6.5-H - Spigarelli Z/T - Gabriel GS IV - Sure-loc Contender-X - Easton ACC 3L-04/750 - 120 grn - FF+ 19 Strands - Tec-Hro 5.15 - Fuse VFR - Custom Weights

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 567
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Pfeilwerte ansagen

Beitrag von ullr » 5. Aug 2019, 14:49

heisem hat geschrieben:
5. Aug 2019, 14:11
rstoll,
zu oben: Wenn ich (wie meistens) ohne fremde Ansage schieße, stelle ich das Visier nach der bewerteten Mittellage der letzten Passe nach. ...
LG Heiko
Genau richtig. Man sollte immer nach dem Mittelwert der Passe verstellen. Also immer mind. drei Pfeile bewerten. Sog. Ausreißer sollten nur ignoriert werden, wenn der erfahrene Schütze den Grund des Ausreißers weiß.
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Antworten