Einsteiger

Hier könnt ihr Fragen loswerden, welche ihr keiner spezifischen Kategorie zuordnen könnt
Chewbacca
Beiträge: 8
Registriert: 9. Nov 2020, 14:13

Einsteiger

Beitrag von Chewbacca » 9. Nov 2020, 18:34

Moin,

ich bin neu hier, wohne einer zurzeit auf einer einsamen Insel - hier gibts keinen Verein oder Shop.

Bogenschiessen habe ich mal etwas gemacht mit 12/13 Jahren, das ist aber komplett verjährt, ist 40 Jahre her.

Jetzt möchte ich Wiedereinsteigen bzw. Neuanfangen und brauche einen Bogen und Zubehör. Schätze mal das ein Recurve Takedown das beste ist?

Ich bin 170 Zentimeter klein, habe relativ lange Arme, breite Schultern, eher kräftig und stämmig und für mein fortgeschrittenes
Alter noch recht fit - jedenfalls will ich auf keinen Fall einen Bogen der zu lasch ist, schätze, das es schon Richtung 40 Pfund geht, wenn ich ne weile täglich trainiere, fragt sich nur womit ich anfange?

Vielleicht könntet ihr einen Tip geben, ich brauch ein komplettes Set, für Maximal 200 Euro, sage ich erstmal.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
6pack
Beiträge: 70
Registriert: 13. Sep 2018, 21:26
Wohnort: Wien

Re: Einsteiger

Beitrag von 6pack » 9. Nov 2020, 21:27

Hallo Chewbacca,

und willkommen bei uns im Forum.

Ja, das mit der einsamen Insel können wir derzeit wahrscheinlich alle gut nachfühlen.
Leider wird es derzeit schwer sein, ob in der Nähe oder nicht, einen Verein zu finden bei den du in diesen schönen Sport hinein schnuppern kannst. Ich möchte dir aber unbedingt raten abzuwarten bis das wieder möglich ist!!!
Man kann Bogenschießen leider nicht ohne Hilfe richtig zu lernen.
Auch mit dem Kauf eines "Anfängersets" solltest du noch warten, diese Sets sind meiner Meinung nach u 99.99% raus geschmissenes Geld.
Ja, schon klar, das wirst du nicht gerne lesen. Aber derzeit ist vermutlich nicht der Beste Zeitpunkt mit dem Bogenschießen zu beginnen :(
Ach ja, schreib doch mal aus welcher Gegend du bist, eventuell hat ja doch jemand hier einen Tipp zu einem Verein in deiner Nähe.

Alle ins Gold!
6pack
Ich formuliere meine Antworten so das sich die Tasten der Tastatur gleichmäßig abnutzen.
Geschossen wird mit Spigarelli Revolution Barebow/ Gillo GT25/WNS Premium Alpha Fiber/Foam und Oak Ridge Dymond für's traditionelle zwischendurch ;)

Chewbacca
Beiträge: 8
Registriert: 9. Nov 2020, 14:13

Re: Einsteiger

Beitrag von Chewbacca » 9. Nov 2020, 22:59

Hallo 6Pack,

ich wohne auf Sylt. Anfangen will ich sofort, weil ich grad viel Zeit habe, Schwimmbad, Fitnesstudio geschlossen sind und keine Gefahr besteht, dass ich Jagd auf Touristen mache😉.

Ich werd wohl keine Gelegenheit haben hier etwas ausprobieren zu können, also werde ich ein Set online bestellen.

„Auch mit dem Kauf eines "Anfängersets" solltest du noch warten, diese Sets sind meiner Meinung nach u 99.99% raus geschmissenes Geld.„

- sollte ich mir gleich ein Profiset kaufen? Z.B. dieses ist grad im Angebot:

https://www.bogensportwelt.de/SPECIAL-K ... curvebogen

MfG

Abow
Beiträge: 40
Registriert: 17. Feb 2020, 08:13

Re: Einsteiger

Beitrag von Abow » 10. Nov 2020, 11:20

Hallo,

wie kommst du auf "Profiset" - eine Profi-Ausstattung kostet das Vielfache.
Die Preisreduzierung scheint verlockend und in mancher Situation ist überhaupt
aktiv zu werden viel besser als eine Entscheidung vorher in jede Richtung abzusichern;
mit den daraus gewonnenen eigenen Erfahrungen sieht sowieso alles wieder ganz
anders aus. Das gilt auch für das Zuggewicht, aber wenn du sonst schwimmst
und ins Fitnesstudio gehst, könnten 40 lbs später hinkommen, anfangs eher
30. Das nur so ganz grob aus der Sicht eines älteren kaum kompetenten
Bogenschützen und Foristen.

Gruß

Benutzeravatar
Waldgeist
Beiträge: 28
Registriert: 13. Aug 2019, 20:08
Wohnort: Langenhagen (Reg. Hannover)

Re: Einsteiger

Beitrag von Waldgeist » 10. Nov 2020, 11:38

Erstmal Moin! So ganz abgeschieden von der Bogensportwelt bist Du doch gar nicht:
https://youksakka-shop.de/index.php/kurse.html
Vielleicht nimmst Du zunächst mal Kontakt auf und klärst ab, welches Deine zukünftige Bogenart, welches ein gesundes Anfangszuggewicht ist und was Du so an notwendigem zusätzlichem Ausrüstungsmaterial benötigst.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Chewbacca
Beiträge: 8
Registriert: 9. Nov 2020, 14:13

Re: Einsteiger

Beitrag von Chewbacca » 10. Nov 2020, 12:43

@Abow

Also mit 30 starten, danke jetzt habe ich schon erstmal einen Wert. Profiset, weil der Anbieter das als solches verkauft, ich habe ja eben keine Ahnung, ich könnte mir vorstellen, dass ich am Ende tatsächlich mehr Geld ausgeben werde, falls ich dabei bleibe, jetzt brauch ich einen sinnvollen Kompromiss.

MfG

Chewbacca
Beiträge: 8
Registriert: 9. Nov 2020, 14:13

Re: Einsteiger

Beitrag von Chewbacca » 10. Nov 2020, 12:51

@Waldgeist

Peter Bärhorst von Youksaka kenne ich persönlich, der macht coole Sachen, vor allem auch mit Kindern und sehr Familienfreundlich, ist auch ein netter Kerl. Der hat aber, soviel ich weiss nur einfache Holzbögen, die er auch selbst baut, bzw. bietet Selbstbau- Seminare an, jedenfalls ist sein Laden natürlich jetzt auch dicht.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Waldgeist
Beiträge: 28
Registriert: 13. Aug 2019, 20:08
Wohnort: Langenhagen (Reg. Hannover)

Re: Einsteiger

Beitrag von Waldgeist » 10. Nov 2020, 15:04

Schon klar. Ich wollte Dich nur vor übereilten bzw. unguten Entscheidungen bewahren. Und die Grundlagen des Bogenschießens kannst Du auch mit `nem einteiligen Holzbogen erlernen.
„Jeder Mensch kann irren, aber Dummköpfe verharren im Irrtum!“
Cicero

Chewbacca
Beiträge: 8
Registriert: 9. Nov 2020, 14:13

Re: Einsteiger

Beitrag von Chewbacca » 10. Nov 2020, 18:11

Einen einteiligen Holzbogen will ich gar nicht haben.

Meine Zielstellung ist ganz klar, mit möglichst viel Power aus eigener Kraft möglichst genau treffen. Letzen Endes werde ich auch
beim Compound landen, aber ich will damit nicht sofort schiessen, weil es vielleicht zu einfach ist den zu spannen - bischen Muskelarbeit kann mir nicht schaden, ausserdem habe ich keinen Bock auf zuviel Kollateralschäden am Anfang, also ich meine kaputte oder verlorene Pfeile.

MfG

Benutzeravatar
bettwurst
Beiträge: 21
Registriert: 14. Jul 2019, 12:55

Re: Einsteiger

Beitrag von bettwurst » 10. Nov 2020, 20:27

Ich hab jetzt mehrfach mit einer Antwort angefangen und weiß immer noch nicht, wo ich ansetzen soll :--) Ich schieß auch erst seit 1,5 Jahren und würd dir gern den einen oder anderen Anfängertip mitgeben. Aber deine Aussagen sind leider kaum zu gebrauchen.

Daher nur allgemein:
Je unkoodinierter und ungeplanter du anfängst, umso teurer wird es. Und zwar ganz schnell!!! Bestell dir lieber erstmal einen Leihbogen, wenn du nicht min. 500-600 € für eigenes Material investieren willst und es sofort sein muss. Die gibts mittlerweile auch über das Internet für < 100 € je halbes Jahr. Lass die Finger von Sets. Deinem "Profi-Set" (der Name ist echt lustig und kann nur der Bogensportwelt (ein Shop der im Übrigen nicht zu empfehlen ist) einfallen und wird nicht umsonst ein Sonderangebot sein) fehlt schon der Stabilisator und ein brauchbares Visier.

Ich kann es total nachvollziehen, dass man unbedingt anfangen und losballern will... Aber Geduld, vor allem mit sich selbst, ist eines der wesentlichen Dinge beim Bogenschießen, die man zwingend lernen muss. Nutze daher die Gelegenheit und fang lieber vor der Kauf damit an, es zu lernen und les und guck dich mit Youtube erstmal ein.

Keine Ahnung, wie viele Finals ich mir angeguckt habe, um mich zu beherrschen, nicht sofort loszurennen :--)
https://www.google.com/search?q=recurve ... 0&bih=1059

Wir können ja einen Test machen :--)
Was glaubst du denn, was du alles brauchst? In deinem Profiset ist nämlich nicht alles drin.
Winners Motive FX 25" / OK Archery Scorpio (36# bei 30,5" Auszug) / Aurel Oryx 600/.001 - 31,5" /
AS-ES RTX5000 Carbon / Shibuya DX Button / Beiter-Klicker / Avalon Tec X-Stabi

Antworten