Der Button mal wieder...

Alle Themen die das Zusammenspiel von Pfeil und Bogen samt zugehöriger Tests betreffen
Antworten
Benutzeravatar
Coolblue
Beiträge: 167
Registriert: 21. Nov 2020, 14:45

Der Button mal wieder...

Beitrag von Coolblue »

Ich habe da gerade etwas gefunden, was ich ausgesprochen interessant finde. Entweder ist das bislang komplett an mir vorbei gegangen, oder aber die Erkenntnis hat sich bis jetzt nur unter seinen 170 Abonnenten verbreitet. ;) Egal, erstmal Video schauen: https://youtu.be/L_vUl2eXdJ4

Ich sehe jetzt ehrlich gesagt keinen guten Grund anzuzweifeln, was uns der gute Grayson Partlowe hier vermitteln möchte. Und ja, gut ist er tatsächlich. Einer der besten Blankbogenschützen auf diesem Planeten.

Und wenn das also stimmt, was er uns da zeigt, dann würde das für mich eine ganze Menge Sachen erklären, für die ich bislang noch keine gute Erklärung gefunden habe. Zum Beispiel würde es erklären, warum meine Blankschäfte zwar in der Gruppe stecken, aber Nock rechts. Auch würde es erklären, warum es mir bislang nicht gelungen ist, eine Abstimmung zu finden, die auf alle Distanzen zwischen 18 und 50 Meter gleichermaßen gut funktioniert.

War euch das bekannt? Meinungen?

Grüße,
Andreas
Italienisches Mittelteil, französische Wurfarme, spanische Sehne, deutscher Schütze. ;)
b_der_k_te
Beiträge: 427
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Barebow: Der Button mal wieder...

Beitrag von b_der_k_te »

Hallo,
In der Auswirkung für Blankbogen war es mir nicht bekannt. Auch für mich ein erkenntnisreiches Video. Und doch ist es nachvollziehbar.

Voraussetzung dafür das man sich mit der Button Einstellung beschäftigt, ist meiner Meinung nach, daß der Bogen grundsätzlich korrekt eingestellt ist.
In dem Zusammenhang habe ich etwas weiter gesucht und dieses Video von "The barebow projekt" gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=RP4BjEc_OWY&t=0
Da geht es die ersten 15min nur darum den Bogen gerade einzustellen. Klingt jetzt sicher Off Topic denn das hat rein gar nichts mit dem Button zu tun. Doch wenn die Sehne nicht in Linie mit der Bogenmitte ist, fliegen die Pfeile seitlich weg. So als ob der Button falsch eingestellt wäre.
Daher besser mal das auch zuerst kontrollieren. Denn das ist gar nicht mal so eindeutig zu bestimmen wie man glaubt:

Ich habe sowas vor kurzem sogar bei einem Recurve mitbekommen: Ein Trainer hat die übliche Peilung von der Sehne zum Mittelstück gemacht und festgestellt das der Monostabi zur Seite schaut. So hat er gleich mal fest gestellt das die Stabibuchse wohl schief im MT sitzt... Weil die Sehne paßt genau mit der Mitte des MTs überein.
Ein anderer Trainer hingegen hat sich das genauer angesehen. Im Video wird das mit zwei angelegten Pfeilen gemacht, er hat einen Checker angelegt. So war es eindeutig zu sehen das die Sehne eben doch nicht mittig über die Bogenmitte verläuft.
Das von mir verlinkte Video geht dann sehr langatmig weiter. Tonqualität ist auch nicht ideal. Etwas interessanter wird es erst wieder ab Minute 40.
Hoffe das hilft ein wenig.
Benutzeravatar
Coolblue
Beiträge: 167
Registriert: 21. Nov 2020, 14:45

Re: Der Button mal wieder...

Beitrag von Coolblue »

Vielen Dank! Auch das ist ein interessantes Video. Zumindest für die Blankbogenfreunde und diejenigen, die sich an der Tonspur nicht stören. :lol:

Richtig ist natürlich, dass man sich weder um die Buttoneinstellungen (noch um sonst irgendetwas) Gedanken zu machen braucht, solange der Bogen nicht gerade ausgerichtet ist. Die Methode mit den Pfeilen, bzw. dem Checker, kannte ich auch noch nicht. Ist aber tatsächlich recht praktisch. Gerade mal schnell gemacht. Naja, 0,5mm dürften wohl tolerabel sein.

Interessant war auch die Aussage von Demmer, dass er sich bei längeren Distanzen eher auf die Trefferlage der Blankschäfte verlässt und bei kürzeren eher auf die Nocklage. Wobei das mit der Nocklage ohnehin nur über eine relevante Anzahl von Blankschäften Aussagekraft hat. Das ist doch sehr abhängig vom Aufbau der Scheibe und bereits vorhandenen Wurmlöchern.

Grüße,
Andreas
Italienisches Mittelteil, französische Wurfarme, spanische Sehne, deutscher Schütze. ;)
Benutzeravatar
Coolblue
Beiträge: 167
Registriert: 21. Nov 2020, 14:45

Re: Der Button mal wieder...

Beitrag von Coolblue »

Das hat mir jetzt doch keine Ruhe gelassen und ich hab nochmal ein bisschen geschraubt. Das mit den Pfeilen rechts und links ist echt eine super Methode, da die wenigsten Blankbogenschützen über einen Stabi als Referenz verfügen dürften.

Bei Checker statt Pfeilen wäre ich jedoch vorsichtig. Bevor ich gemerkt habe, dass mein Checker krumm ist, war ich schon knapp vor dem Nervenzusammenbruch. :lol:

Und statt die Pfeile irgendwo am Bogen anzulegen, kann ich nur empfehlen den Griff abzuschrauben und auch wirklich in der Mitte des Bogens zu messen.

Grüße,
Andreas
Italienisches Mittelteil, französische Wurfarme, spanische Sehne, deutscher Schütze. ;)
b_der_k_te
Beiträge: 427
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Der Button mal wieder...

Beitrag von b_der_k_te »

Im Video weist Demmer aber auch darauf hin das die angelegten Pfeile nur anzeigen das die Sehne an dieser einen Stelle in der Mitte ist. Dies könnte aber zufällig die einzige Stelle sein. Man muß danach trotzdem nochmal die Sehne über das Mittelstück peilen (evtl. klassisch mit Wurfarmlehren) um zu schauen ob die Sehne über die ganze Länge in der Mitte ist und nicht vielleicht diagonal.
Wurfarme_ausrichten.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Coolblue
Beiträge: 167
Registriert: 21. Nov 2020, 14:45

Re: Der Button mal wieder...

Beitrag von Coolblue »

Ja, danke für den Hinweis. Hatte ich bereits auf dem Radar. Wurfarmlehren braucht man natürlich trotzdem, aber nur mit Wurfarmlehren ausgerüstet, weiß man halt nicht welcher der beiden WA verstellt werden muss. Da kann man sich auch leicht ein "C" in den Bogen schrauben. Da ich aber keinen Stabi habe, war der Hinweis mit den Pfeilen die noch fehlende Komponente, um das alles nochmal genau zu überprüfen. Merci!
Italienisches Mittelteil, französische Wurfarme, spanische Sehne, deutscher Schütze. ;)
b_der_k_te
Beiträge: 427
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Der Button mal wieder...

Beitrag von b_der_k_te »

Meine Ergänzung war nicht auf Dich gemünzt, sondern eben eine Ergänzung für die Allgemeinheit.

Wer sich fragt was das für Wurfarmlehren sind die in dem Video verwendet werden:
nennen sich "Earlyhuman Tuning Forks" https://earlyhuman.co/
Gibt es bei einigen Händlern. (Bogentandler, ixpesports usw.)
Kosten halt gesalzene 40€. Ist schon ein Unterschied zum Beiter-Set. Aber warum auch nicht - als Einmal-Investition.
Antworten