Der Weg zur LVM/DM

Fragen zu den Regelwerken der einzelnen Bogensportverbände
Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 368
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Der Weg zur LVM/DM

Beitrag von Kitty »

FUH hat geschrieben: 8. Jun 2022, 13:25 Muß mal kurz widersprechen. Jedes Mannschaftsmitglied muß das Limit erreicht haben. Es können im Vorfeld zur DM auch keine Mannschaften gemeldet werden. Das geht ausschließlich vor Ort.
Ich kenne es auch nur so wie mbf es geschrieben hat. Wenn es sich geändert haben sollte und es nun so wie du schreibst ablaufen sollte, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung. Mir ist aber auch nicht bekannt, dass was geändert wurde.
Frage ist für mich dann aber, was der Mannschaftswettbewerb bei "die Finals" für einen Sinn hat, wenn ein weiterer Mannschaftswettbewerb bei der eigenständigen DM Bogensport stattfindet.
Bogenschützin mit Leib und Seele, seit nun mehr als 10 Jahren
olympisch Recurve
wettkampfinteressiert
Feldbogen und Scheibenschießen
aktiv im DFBV und DSB, gering aktiv im DBSV

„Bogenschießen ist mein Leben“ - Lisa Unruh
FUH
Beiträge: 23
Registriert: 16. Jul 2021, 12:54

Re: Der Weg zur LVM/DM

Beitrag von FUH »

Wie kurz erwähnt, ist das bereits im letzten Jahr so abgelaufen. Das wurde auf der Bundesausschußsitzung 2020 so beschlossen uns sollte eigentlich über die Landesreferenten (die ja komplett dazu eingeladen waren), die Bezirks- und Kreisreferenten bis in die Vereine weitergegeben worden sein.

Und die zweite Frage kann ich auch gern beantworten. Um eine Fernsehübetragung der Finals zu bekommen ist die Vorgabe, innerhalb dieser eine Deutsche Meisterschaft auszutragen. Daher hat man beschlossen, eine Mannschafts-DM innerhalb der Finals auszutragen. Übrigens auch eine Mixed-DM.
Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 311
Registriert: 28. Mai 2018, 08:27

Re: Der Weg zur LVM/DM

Beitrag von mbf »

Ah, danke, das ist im Coronachaos an mir vorbei gelaufen.
Das ist ja schon ein grundlegendes Umdenken.
Grüße, Matthias

Als User schreibe ich schwarz, als Moderator rot.
Benutzeravatar
rstoll
Beiträge: 435
Registriert: 27. Mai 2018, 18:02

Re: Der Weg zur LVM/DM

Beitrag von rstoll »

Wobei man die Frage von Kitty dann umformulieren könnte: ... was der Mannschaftswettbewerb bei der eigenständigen DM Bogensport für einen Sinn hat, wenn ein weiterer Mannschaftswettbewerb bei "die Finals" stattfindet ... ... ... und dort explizit die Deutschen Mannschaftsmeister ermittelt werden.
Eigentlich dürften dort dann keine Mannschaftswettbewerte stattfinden die schon bei den Finals ausgeschossen wurden oder man müsste dem Kind einen neuen Namen geben.
Hier ärgere ich regelmäßig Kinder und Erwachsene ;-) www.bsc-schoemberg.de
FUH
Beiträge: 23
Registriert: 16. Jul 2021, 12:54

Re: Der Weg zur LVM/DM

Beitrag von FUH »

Es gibt im Rahmen der Finals die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften "Team" und "Mixed", wobei es dafür keine Zugangsbeschränkungen gibt (außer der Kapazität des Platzes, für 2022 sind einige Disziplinen schon seit längerem ausgebucht).

Und es gibt im September die regulären Deutschen Meisterschaften im Einzel und in der Mannschaft, wobei hier Qualifikationsvoraussetzung die Teilnahme an vorhergehenden Meisterschaften (also Landes-, Bezirks- und Kreismeisterschaften) ist.
Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 368
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Der Weg zur LVM/DM

Beitrag von Kitty »

Hieraus geht hervor, wie das nun mit den Mannschaften läuft. :) Bild
Bogenschützin mit Leib und Seele, seit nun mehr als 10 Jahren
olympisch Recurve
wettkampfinteressiert
Feldbogen und Scheibenschießen
aktiv im DFBV und DSB, gering aktiv im DBSV

„Bogenschießen ist mein Leben“ - Lisa Unruh
Antworten