Mein Weg zu Border HEX 8 Wurfarme?

Hier könnt ihr Fragen loswerden welche ihr keiner spezifischen Kathegorie zuordnen könnt
Benutzeravatar
JokerAC
Beiträge: 35
Registriert: 24. Dez 2018, 08:01

Re: Mein Weg zu Border HEX 8 Wurfarme?

Beitrag von JokerAC » 29. Mai 2019, 06:07

Optional bekomme ich die Masse ja noch erhöht. Hauptsache die zerlegen sich nicht :roll:
(Mail ist raus- vielen Dank)
Border Hex 6.6@Elite Carbon MT 40#, Sibuya Ultimate Carbon usw...

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 567
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Mein Weg zu Border HEX 8 Wurfarme?

Beitrag von ullr » 29. Mai 2019, 11:22

Hallo heisem,
heisem hat geschrieben:
29. Mai 2019, 00:32
JokerAC,
die Avalon auf meinen HEX6-W wiegen etwa 265 grn bei 41 lbs. Die sind trotzdem nur etwa 10 fps schneller als die 320 grn auf den HEX6.5-H, dafür aber deutlich zickiger....
Sie reagieren also genauso, wie sie reagieren müssen. Mehr Geschwindigkeit läßt sich, wenn sonst alle anderen Einflußgrößen gleich bleiben durch Masseänderungen des Pfeiles nicht rausholen.
Aber mich interessiert Deine Bemerkung "zickiger" eigentlich mehr. Werden die Treffbilder größer, oder ist die Beschreibung eines Gefühls (das ist jetzt nicht abwertend gemeint)
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 111
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Mein Weg zu Border HEX 8 Wurfarme?

Beitrag von heisem » 29. Mai 2019, 18:15

Mit den leichten Avalon ist der Streukreis zunächst auch bei solidem Ablass etwas größer als z. B. bei den ACG auf dem anderen Bogen. Ich schätze mal, dass ich auf 60 m bei einer Leistungskontrolle mit den Avalon im Mittel so etwa 48 Ringe schieße, mit den ACG etwas über 50. - Was aber auffällig ist, ist dass schlecht oder mittelmäßig geschossene Avalon auch mal in den schwarzen oder weißen Bereich gehen, während ich selbst bei unsauber geschossenen ACG kaum schlechter als in den blauen Kreis schieße. Ich nenne das zickig, weil die Ausbrüche deutlicher ausfallen.
Hoyt Prodigy - Border Formula HEX6.5-H - Spigarelli Z/T - Gabriel GS IV - Sure-loc Contender-X - Easton ACC 3L-04/750 - 120 grn - FF+ 19 Strands - Tec-Hro 5.15 - Fuse VFR - Custom Weights

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 567
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Mein Weg zu Border HEX 8 Wurfarme?

Beitrag von ullr » 30. Mai 2019, 07:53

heisem hat geschrieben:
29. Mai 2019, 18:15
Mit den leichten Avalon ist der Streukreis zunächst auch bei solidem Ablass etwas größer als z. B. bei den ACG auf dem anderen Bogen. Ich schätze mal, dass ich auf 60 m bei einer Leistungskontrolle mit den Avalon im Mittel so etwa 48 Ringe schieße, mit den ACG etwas über 50. - Was aber auffällig ist, ist dass schlecht oder mittelmäßig geschossene Avalon auch mal in den schwarzen oder weißen Bereich gehen, während ich selbst bei unsauber geschossenen ACG kaum schlechter als in den blauen Kreis schieße. Ich nenne das zickig, weil die Ausbrüche deutlicher ausfallen.
Hallo und guten Morgen heisem,
Danke für die Erläuterung. Aber ich habe noch nie festgestellt, dass der Grund für größerere Treffbilder in der geringeren Masse der Pfeile liegt. Andererseits habe ich klare Hinweise in verschiedenen Modellrechnungen, dass unterschiedliche Spinewerte im Pfeilsatz sehr wohl das innenballistische Verhalten so ändern können, dass der Pfeilschaft während der Beschleunigung im Bogen Kontakt mit dem Button bekommen kann, was Auswirkungen auf die Trefferlage mit Sicherheit hat. Bei grenzwertigen Auslegungen kann das schon 2-3% Abweichung vom nominellen Spinewert sein.
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Kombination von größeren Toleranzen im Spine und leichte Abweichungen im Schießstil Treffbildvergrößerungen bewirken. Dann wäre aber die Pfeilsorte der Grund und nicht die Pfeilmasse.
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 111
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Mein Weg zu Border HEX 8 Wurfarme?

Beitrag von heisem » 23. Jun 2019, 18:45

Zum Thema Border HEX hier mal ein Artikel von Border aus Facebook. Ich habe Sid unten dazu eine Frage gestellt und fand die Antwort sehr interessant. Ich kann das hier nur als Link einstellen. Mir hat der Beitrag geholfen, mehr Klarheit über die Grundeinstellung des Bogens zu bekommen.
https://facebook.com/BorderArchery/photos/a.365392506819510/4369376119754442
Hoyt Prodigy - Border Formula HEX6.5-H - Spigarelli Z/T - Gabriel GS IV - Sure-loc Contender-X - Easton ACC 3L-04/750 - 120 grn - FF+ 19 Strands - Tec-Hro 5.15 - Fuse VFR - Custom Weights

Antworten