Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Hier könnt ihr Fragen loswerden welche ihr keiner spezifischen Kathegorie zuordnen könnt
Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 227
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Beitrag von Kitty » 4. Jul 2019, 13:19

Vielleicht kennt jemand ein passendes Produkt für mich.
Mir geht es darum, den unteren Wurfarme bzw. die Spitze des Wurfarme zu schützen, wenn man den Bogen im Wald ohne Ständer abstellt. Ich habe mir deshalb einen Schutz der Firma Saunders gekauft. https://www.redneckpoint.de/Saunders-Sc ... Kunststoff
Als ich dann auf den Platz 70m trainiert habe, habe ich die erste Passe komplett unten ins Schwarze gesetzt. Ich habe im ersten Moment die Welt nicht mehr verstanden. Anschließend ist mir dieser Schutz eingefallen. Ich habe ihn wieder demontiert und schon waren die Pfeile von der Höhe her passend.
Meine Frage ist nun, welche Möglichkeit besteht, um den Wurfarme zu schützen, ohne auf 70m 40 cm tiefer zu gruppieren?
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 184
Registriert: 28. Mai 2018, 08:27

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Beitrag von mbf » 4. Jul 2019, 13:41

Stück Gewebeband.
Als User schreibe ich schwarz, als Moderator rot.

Benutzeravatar
JokerAC
Beiträge: 35
Registriert: 24. Dez 2018, 08:01

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Beitrag von JokerAC » 4. Jul 2019, 18:58

Einen 2. Schoner von Saunders oben montieren?

Den "Nuppel" Trick kennt keiner?
Bild

Der "Nuppel" ist die Kappe :D

Bild

Den kann man prima auch auf WA Spitze stülpen....
Border Hex 6.6@Elite Carbon MT 40#, Sibuya Ultimate Carbon usw...

Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 227
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Beitrag von Kitty » 4. Jul 2019, 21:02

JokerAC hat geschrieben:
4. Jul 2019, 18:58
Einen 2. Schoner von Saunders oben montieren?
das nimmt dann noch mehr Geschwindigkeit.

Den "Nuppel" Trick kennt keiner?
Sieht interessant aus. Ich habe aber kein MT mit einem solchen Klickeranschlag.
MK Alpha RH~Uukha VX1000 34,5# bei 29,6"~BYC8125G 16 Strang~Easton X10 Stabis~TEChro VBar~Shibuya Ultima Rest~Button & Klicker v. Beiter~SL QuestX~X7 1914 mit 4" Gaspro RH & ACE 670 mit 1 3/4" Spinewings RH

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 109
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Beitrag von heisem » 4. Jul 2019, 22:05

Die Saunders Kappe schluckt etwa 2 lbs. Hab ich vor Jahren mal ausgemessen. Außerdem muss man dann Tiller und Nockpunkt neu ausschießen. Man kann die Kappe aber beim Tragen aufstecken und beim Schuss abnehmen. Man sollte es aber nicht vergessen.
Hoyt Prodigy - Border Formula HEX6.5-H - Spigarelli Z/T - Gabriel GS IV - Sure-loc Contender-X - Easton ACC 3L-04/750 - 120 grn - FF+ 19 Strands - Tec-Hro 5.15 - Fuse VFR - Custom Weights

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 564
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Beitrag von ullr » 5. Jul 2019, 06:30

heisem hat geschrieben:
4. Jul 2019, 22:05
Die Saunders Kappe schluckt etwa 2 lbs. Hab ich vor Jahren mal ausgemessen. Außerdem muss man dann Tiller und Nockpunkt neu ausschießen. Man kann die Kappe aber beim Tragen aufstecken und beim Schuss abnehmen. Man sollte es aber nicht vergessen.
Hallo heisem, kannst du mal so eine Kappe auswiegen? Ich kann bei den Wurfarmen, die ich vermessen habe, den Einfluss rechnen.
Wäre nett..
Gruß und klar doch,
"Gut Schuß!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

b_der_k_te
Beiträge: 171
Registriert: 28. Mai 2018, 09:38
Wohnort: Wien

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Beitrag von b_der_k_te » 5. Jul 2019, 12:29

Ich hab nun zwar keinerlei Praxis mit Feldschießen, doch erscheint mir der Tipp von mbf schon sehr praktisch. Ich würde dann wohl zu Produkten aus der Haus- oder Autoapotheke tendieren. Die Klebebänder/Tapes lassen sich recht gut um Rundungen legen und sind rückstandsfrei zu entfernen. Muß man dann wohl immer wieder erneuern, doch für eine Feldrunde sollte das schon halten.

Benutzeravatar
heisem
Beiträge: 109
Registriert: 12. Jul 2018, 12:16
Wohnort: Sachsenhagen
Kontaktdaten:

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Beitrag von heisem » 6. Jul 2019, 00:50

ullr hat geschrieben:
5. Jul 2019, 06:30
Hallo heisem, kannst du mal so eine Kappe auswiegen? Ich kann bei den Wurfarmen, die ich vermessen habe, den Einfluss rechnen.
Wäre nett..
Gruß und klar doch,
"Gut Schuß!"
Christian
Christian, die Kappe von damals ist irgendwo in meinen Kisten; momentan fehlt mir die Zeit danach zu suchen. Ich würde sie auf etwa 10 g schätzen. Ich habe damals das ursprüngliche Zuggewicht gemessen, mit der Kappe neu abgestimmt und wieder gemessen. Da hatte ich 2 lbs hochgedreht. Alternativ ging auch das Ersetzen der 100 grn Spitzen durch 120er. Seit dieser Erfahrung fahre ich gut mit der Faustregel, dass 20 grn Änderung im Spitzengewicht etwa 2 lbs Zuggewichtsänderung entsprechen.
Gruß Heiko
Hoyt Prodigy - Border Formula HEX6.5-H - Spigarelli Z/T - Gabriel GS IV - Sure-loc Contender-X - Easton ACC 3L-04/750 - 120 grn - FF+ 19 Strands - Tec-Hro 5.15 - Fuse VFR - Custom Weights

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 564
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Beitrag von ullr » 6. Jul 2019, 08:40

heisem hat geschrieben:
6. Jul 2019, 00:50
....
Christian, die Kappe von damals ist irgendwo in meinen Kisten; momentan fehlt mir die Zeit danach zu suchen. Ich würde sie auf etwa 10 g schätzen. Ich habe damals das ursprüngliche Zuggewicht gemessen, mit der Kappe neu abgestimmt und wieder gemessen. Da hatte ich 2 lbs hochgedreht. Alternativ ging auch das Ersetzen der 100 grn Spitzen durch 120er. Seit dieser Erfahrung fahre ich gut mit der Faustregel, dass 20 grn Änderung im Spitzengewicht etwa 2 lbs Zuggewichtsänderung entsprechen.
Gruß Heiko
Hallo und guten Morgen Heiko,
10g?????? Das wäre heftig. Es würde bei einem normalen Bogen (70g) ja fast 15% der dy. rel. Wurfarmmasse betragen und bei einem Hochleistungsbogen (50g) 20% . Und das noch einseitig... Das letztere bedeutet ja, dass mit Sicherheit der Tiller bzw die Nockpunkthöhe auch geändert werden müßte.
Erstmal Danke für die Info, ich weiß jetzt wenigstens wie das Dingens aussieht, bei irgendjemandem werde ich es finden und wiegen...
Gruß, ein schönes Wochenende und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Benutzeravatar
ullr
Beiträge: 564
Registriert: 28. Mai 2018, 09:39

Re: Schutz für den unteren Wurfarme beim Abstellen

Beitrag von ullr » 6. Jul 2019, 10:44

heisem hat geschrieben:
4. Jul 2019, 22:05
Die Saunders Kappe schluckt etwa 2 lbs. Hab ich vor Jahren mal ausgemessen. Außerdem muss man dann Tiller und Nockpunkt neu ausschießen. Man kann die Kappe aber beim Tragen aufstecken und beim Schuss abnehmen. Man sollte es aber nicht vergessen.
Die erste "Dicke Daumen" Rechnung zeigt, dass Deine Angaben größenordnungsmäßig zutreffen. Aber das hätte doch auch anderen auffallen müssen...
Gruß und klar doch,
"Gut Schuss!"
Christian
One of the greatest tragedies in life
is the murder of a beautiful theory
by a gang of brutal facts.
- Benjamin Franklin –
Meine Website

Antworten